Zurück zu Don Camillo
GastroGuide-User: Ehemalige User
hat Don Camillo in 42697 Solingen bewertet.
vor 2 Jahren
"Einfach, aber gut mit super PLV!"
Verifiziert

Geschrieben am 29.04.2018
Besucht am 28.04.2018 Besuchszeit: Abendessen 2 Personen Rechnungsbetrag: 36 EUR
Den ganzen Tag im Garten "gearbeitet" und meine Frau sagte: "Wenn jetzt noch unser ehemaliger Italiener da wäre....!" Na, es soll ja Alternativen geben und auf Empfehlung eines Freundes ab zu Don Camillo.

In Ohligs in einer Art Geschäftscenter befindet sich dieses Restaurant. Parkplätze am Samstag um 20 Uhr waren kein Problem. 



Wie der Name, so auch einige Bilder an der Wand. Peppone darf dann auch nicht fehlen. Insgesamt eine einfache Einrichtung ohne Schnörkel und Schi-Schi. 



Die Dekoration ist schlicht, angenehm. 



Es gibt einen Nebenraum für größere Gesellschaften und auch einem Pool-Billardtisch.

Was direkt auffiel, war die Freundlichkeit. Ich hatte vorher angerufen und einen Tisch reserviert, wurde beim Betreten des Restaurants mit Namen angesprochen und zum Tisch begleitet. Da es eine größere Gesellschaft gab, die gerade mit Essen versorgt wurden, wies der Inhaber daraufhin, dass es unter Umständen etwas länger dauern könnte. Perfekt!

Mit kleinen Pizzateig-Teilen und einer Aioli wurde uns die zeit etwas "vertrieben". Es waren keine Pizza-Brötchen, sondern gerollter Pizzateig, der einfach in Scheiben geschnitten wurde.



Die Karte ist mit Pizza, Pasta, Fleisch und Fisch nicht überfüllt, alles ist frisch und ab und zu gibt es Tagesangebote.

Wir wußten ja nicht wie groß die Portionen hier sind, also vorsichtig, lieber noch einen Nachtisch, falls noch Platz im Magen sein sollte. Und? Gut so! Große Portionen.

Mein Frau entschied sich für eine Calzone Verde (EUR 9,50) mit Mozzarella, Gorgonzola, Spinat, Schinken und eine Menge Knoblauch in kleinen Stückchen. Oben drauf eine Tomaten-Oregano-Sauce. Richtig gut gefüllt und einfach lecker, ohne wenn und aber.



Ich testete das Rumpsteak mit gestückelten Rosmarinkartoffeln und einem kleinen Salat. Ich sah ein großes Stückfleisch mit dem typischen Fett an der Seite, perfekt medium gebraten, etwas Pfeffer aus der Pfeffermühle und mit den knusprigen Kartoffeln und dem frischen Salat gut gelungen. Ebenfalls reichlich portioniert. Das ganze zu sage und schreibe EUR 15,80. Da kann man nicht meckern sondern nur zufrieden sein.




Das alkoholfreie Pils kostet in der Flasche EUR 2,50, der offene Primitivo EUR 4,20 und der Espresso lediglich EUR 1,70, der übrigens richtig gut war.

Bei der Verabschiedung entschuldigte sich der Wirt erneut für die kleine Verspätung beim Essen. Super nett!

Bei diesem Preis-/Leistungsverhältnis war das nicht unser letzter Besuch!
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 20 andere finden diese Bewertung hilfreich.

simba47533 und 20 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.