Zurück zu Tilly`s Restaurant im Novina Hotel Tillypark
GastroGuide-User: manowar02
hat Tilly`s Restaurant im Novina Hotel Tillypark in 90431 Nürnberg bewertet.
vor 8 Monaten
"Klasse Service und das Essen passte fast auch spitze"
Verifiziert

Geschrieben am 04.11.2018 | Aktualisiert am 04.11.2018
Besucht am 02.10.2018 Besuchszeit: Abendessen 2 Personen Rechnungsbetrag: 46 EUR
Mit Freunden waren wir heute auf der Fürther Kiwa unterwegs. Wer mal in der Nähe ist wenn sie stattfindet sollte sie sich unbedingt anschauen. Wir waren völlig überrascht davon. Es ist ein riesiges Kirchweihfest das sich über viele Straßen und Tage hinweg zieht. Den ganzen Tag schon Kleinigkeiten gegessen war doch die Nacht doch noch lang und so entschlossen wir uns im Hotel noch was zu essen.
Das Hotel mit einem eigenen Restaurant liegt ein paar Schritte entfernt von einer U-Bahn Station. Das Hotel befindet sich am Tillypark und die U-Bahn Station nennt sich Gustav-Adolf-Straße. Man kann hier alles ebenerdig erreichen und sie bieten auch eigene Parkplätze an.
 
Service
Wir wurden sehr freundlich von einer Dame begrüßt. Hier tragen alle die gleiche „ Tracht“ – schwarz gekleidet mit schwarz-roten Bistroschurz und roter Krawatte . Sie bot uns freie Tischwahl an . Nachdem wir Platz genommen hatten reichte sie uns die Karten und fragte ob sie uns schon was zu trinken bringen darf oder wir erst einen Blick hierzu in die Karte werfen möchten. Wir würden gerne schauen was mit einem sehr gerne beantwortet wurde. Die Getränke wurden alsbald aufgenommen , kamen rasch an den Tisch mit einem zum wohl. Kurz darauf kam ein Gruß aus der Küche an den Tisch mit der Erklärung um was es sich handelt. Es wurde die Bestellung zum Essen aufgenommen und auf die Frage ob der Burger bitte medium gebraten sein kann meinte sie, das dürfen wir nicht wegen den gesetzlichen Vorschriften. Hackfleisch müssen sie immer durch braten. Gut wenn es in dem Haus der Fall ist müssen wir das akzeptieren. Wir haben da aber eher andere Gedanken dazu, später beim Essen mehr dazu. Die Teller wurden abgeräumt und sie fragte nach ob sie das noch übrige Brot noch am Tisch lassen soll oder abräumen. Die Essen wurden beide gleichzeitig serviert und sie wünschte uns einen guten Appetit. Auf eine zwischen Nachfrage unterm essen ob alles in Ordnung ist und es uns schmeckt mussten wir auch nicht verzichten. Die leeren Teller wurden gleich bemerkt und sie erkundigte sich ob es uns geschmeckt hat. Zusätzlich gab es noch die Frage ob wir noch was trinken möchten oder sie uns nochmal die Karte bringen soll. Wir baten um die Karte da wir noch gerne ein Schnäpschen hätten. Diese wurde und bereits aufgeschlagen gereicht mit dem Hinweis einer der Whiskey Sorten sei heute leider aus. Die Manowar Nachspeise kam zügig an den Tisch und sie meinte wir sollen sie uns schmecken lassen. Die leeren Gläser wurden gleich bemerkt und nachgefragt ob wir noch was möchten. Wir orderten die Rechnung und sie fragte nach ob sie es auf´s Zimmer schreiben soll oder wir Bar oder mit Karte zahlen. Bar bitte und kurz darauf erreichte uns der Bon. Sie bedankte sich recht herzlich und wünschte uns noch einen schönen Abend. Beim verlasen verabschiedete sie uns noch recht freundlich. So geht Service, nett , aufmerksam und man fühlt sich als Gast richtig wohl. 5 Sterne
 
Essen
Die Speisekarte hat einen schwarz-roten Einband und im inneren befinden sich Klarsichthüllen. Der Name des Restaurant steht mit drauf und von außen sieht sie schon ein wenig abgenutzt aus.
 
Die Auswahl ist nicht zu überladen und sie ist quer durch gemischt. Fleisch, Fisch, Salat, Burger, Nudeln, Würstl und auch vegetarisch. Es sind auch Gerichte vom Grill vorhanden und auch Schnitzel mit Pommes.
 
Wir hatten ein Sebaldus dunkles Hefeweizen für 3,90 € , den Kitzinger Hofrat 2016 Domina aus Franken 0,25 l für 5,10 € , den Zeis Holunder und Haselnuss Schnaps für je 3,50 € . Zum Essen entschieden wir uns für gebratene Schweinefiletmedaillons mit Grillgemüse, Rotweinjus und hausgemachten Bärlauchspätzle für 15,90 € und Angusbeef Burger im Sesambrötchen überbacken mit Cheddar-Mozzarrellakäse dazu frische Pommes Frites und hausgemachte Burgersoße für 14,70 €
 
Es gab vom Haus zwei Schälchen mit Nussbutter und einer Salzbutter. Diese war sehr lecker und hätte ruhig etwas mehr sein dürfen für die Brotscheiben.
 
Hier gab es jeweils vier Scheiben frisches knuspriges Baguett mit einem sehr guten Geschmack und vier Scheiben von einem Baguett das mit Körner versehen war. Alle hatten eine richtig schöne knusprige Kruste und innen schön weich. Lecker.
 
Die drei Schweinefiletmedaillons waren super saftig zart rosa gegart und auch vom würzen her gab es nichts zu meckern. Das Rotweinjus wurde in einem Gläschen dazu serviert, war schön heiß und hatte einen bomben Geschmack. Schön kräftig mit einer leichten Rotweinnote und klasse abgeschmeckt. Die hätte man so dazu trinken können so lecker war diese. Die Bärlauchspätzle mit Klasse Konsistenz und Bärlauch Geschmack. Sie hatten ausreichend Salt abbekommen und man könnte sie auch ohne Soße so wegfuttern. Das Grillgemüse bestand aus Zuchini, Zwiebeln, Paprika. Es war alles auf den Punkt gegart in sehr geschmackvollen Olivenöl gegrillt und mit Kräutern verfeinert. Auch hier gab es beim abschmecken nichts zu beanstanden. Da gibt es mal Mühlen und man braucht sie nicht weil alles super abgeschmeckt war.
 
Den Burger hatten wir uns allerdings etwas anders vorgestellt. Es war ein angeröstetes Sesambrötchen mit einem Patty drinnen und dem geschmolzenen Käse.
 
Der Rest befand sich als selbstbauweise auf dem Teller. Also wenn wir Burger essen in einem Lokal wollen wir uns den nicht selber zusammenbauen müssen. Die Burgersoße befand sich in einem Schüßelchen mit drauf , dazu gab es noch verschiedene Blattsalat, Essiggurken, frische Gurken, Tomaten, rote Zwiebeln. Jalapenos und ein paar Sprossen und Gelberübenstreifen das es hübsch aussieht. So nun Pommes runter gestellt, Burger zerlegt und das bauen angefangen.
 
Hier konnte man auch gleich das Patty anschauen und der erste Blick meinte das es sehr trocken ist und war es auch. Es hatte auch eine leichte knusprige Haut und einen noch knusprigeren Rand. Wir vermuten ein gefrorenes Patty dass unaufgetaut gebraten wurde. Klar das bekommt man nicht medium hin, so auch die Ausrede die Vorschriften. Wenn ich frisches , einwandfreies Hackfleisch habe denke ich mal kann man auch den Wunsch des Kunden erfüllen. Klar von Haus aus dürfen sie es nicht aber es wäre ja unser Wunsch gewesen. Geschmacklich war es nicht schlecht. Das Brötchen war schön angeröstet und auch nicht billig Variante die immer so lapprig ist. Es war mit Sesam bestreut und schmeckte. Der Käse war schön zerlaufen und auch vom Geschmack her schön würzig. Die selbstbau Zutaten alle frisch und einwandfrei. Die Burgersoße hatte einen leichten Majo und Senfgeschmack, eine leichte schärfe und war super abgeschmeckt. Die Pommes außen schön knusprig, innen weich und sie waren auch mit ausreichend Salz versorgt worden. Dazu gab es in einem extra Schüßelchen noch etwas Ketschup.
 
Das eine Gericht super Klasse lecker. Beim Burger gefiel uns das Patty und die selbstbauweise nicht. 4 Sterne
 
Ambiente
Es gibt hier zum Teil helle Bänke mit dunklen Tischen und Stühlen dazu. Hier ist man für die Personenzahl variabel weil man die Tische verschieben kann. Hier ist allerdings alles sehr eng gestellt. Es gibt aber auch für welche die gerne nicht so aufeinander sitzen möchten einzelne Tische und Stühle dazu.
 
Ein Teil der Tische ist bereits eingedeckt für verschieden Personenzahlen. Es ist alles schön hell beleuchtet und die Wände zieren moderne Skulpturen.
 
Man kann auch im Wintergarten Platz nehmen dort gibt es auch eingedeckte Tische.
 
Auf den Tischen gibt es graue Läufer, die allerdings beim Aufstehen etwas schwierig sind weil sie zwischen den Beinen hängen und wenn man die mitnimmt kann man schon mal den Tisch abräumen. Es gibt hier drauf Stoffservietten , das Besteck, einen kleinen Teller mit kleinem Messen für Butter und Brot, Salz- und Pfefferstreuer und ein künstliches Blümelchen.
 
Was uns nicht so gefallen hat dass man den Bereich vom Frühstück so einsehen kann. Das nimmt dem ganzen das gewisse etwas. Der Bereich befindet sich etwas abgetrennt in einer Ecke. Wenn man hier einen Vorhang anbringen würde wäre das Ambiente für´s Abendessen schöner.
 
Ambiente 4,5 Sterne
 
Sauberkeit

Im Lokal gab es nichts zu meckern. Auf den Toiletten allerdings ein etwas erhöhtes Staubvorkommen. 4,5 Sterne
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 14 andere finden diese Bewertung hilfreich.

marcO74 und 14 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.