Zurück zu Café Steigleiter
GastroGuide-User: simba47533
simba47533 hat Café Steigleiter in 66133 Saarbrücken bewertet.
vor 2 Monaten
"Vom Frühstück,. das eigentlich ein Spätstück bzw. ein Bonsai-Mittagsmahl war ..."

Geschrieben am 20.04.2024 | Aktualisiert am 20.04.2024
Besucht am 20.04.2024 2 Personen Rechnungsbetrag: 18 EUR
Heute waren die Simbas sehr spät aufgestanden; bis dann nach dem Waschen und Zähneputzen der Kaffee gekocht und die Tiere nicht nur mit Speis und Trank versorgt sondern auch gemistet waren, der Müll runtergetragen und die "Saarbrücker Zeitung" nicht nur aus dem Briefkasten geholt  sondern auch beim Kaffeetrinken gelesen war, stand der kleine Zeiger der Küchenuhr bereits auf der Eins. Also flugs ins Auto und die kurze Strecke zum "Café Steigleiter" in Saarbrücken-Scheidt  unter die Räder genommen..Man muss derzeit schon viel Glück haben, um ein paar Minuten, in denen es nicht regnet, zu erwischen; bei der Ankunft am Café hatten wir dieses Glück. Auch beim Verlassen blieben wir trocken. Dafür erwischte es mich dann, als ich meine liebe Frau nachhause gefahren hatte und nach meinem Einkauf bei Rewe mit meiner Beute in Richtung Auto strebte, mit voller Härte bzw. voller Nässe; der Himmel hatte seine Schleusen weit geöffnet und ich wurde nass bis auf die Haut. 
Doch zurück zum "Café Steigleiter". Mme. Simba hatte ihre Wünsche am Tresen bereits geäussert, als ich nach erfolgreicher Parkplatzsuche auf dem Steigleiterschen Hinterhof das Café betrat. Sie wählte heute einen Milchkaffee, ein Croissant und ein mit gekochtem Schinken  belegtes Brötchen für insgesamt EUR 8,45. Ich nahm wie gewohnt eine Tasse Kaffee, dazu zwei gespiegelte Landeier mit Schinken und ein Kümmelbrötchen; die Mohnbrötchen waren zu dieser relativ späten Stunde bereits aus.Mit EUR 9,50 auf den Tisch des Hauses bzw auf dessen Tresen war ich dabei.  Wie immer waren wir mit unserer Wahl bei den Steigleiters sehr zufrieden; bessere Backwaren als die für die drei Steigleiter-Filialen produzierten dürften  im Stadtgebiet schwerlich zu finden  sein und auch die Torten und Kuchen sind nicht zu toppen, dies vor allem, nachdem die Konditorei Schubert, der vormalige Lokalmatador, vor Monaten  insolvent seinen Pforten hatte schliessen müssen. 
Nach unserem Spätstück verliessen wir freundlich von Frau Rosi und ihrer Kollegin verabschiedet das Café.

P.S. Da hier überwiegend Selbstbedienung angesagt ist (nur die Eierspeisen werden an den Tisch gebracht) bewerte ich den Bereich "Service" einmal mehr nicht.
DETAILBEWERTUNG
Service
keine Wertung
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 13 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Oparazzo und 13 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.