Gaststätte in der Domhof Hausbrauerei
(13)

Große Himmelsgasse 6, 67346 Speyer
Restaurant Hausbrauerei Biergarten Gasthof
Zurück zu Gaststätte in der Domhof Hausbrauerei
GastroGuide-User: Casi
Casi hat Gaststätte in der Domhof Hausbrauerei in 67346 Speyer bewertet.
vor 2 Monaten
"Gutes Essen und der Gast wird hofiert im Domhof"

Geschrieben am 18.10.2021 | Aktualisiert am 19.10.2021
Besucht am 05.09.2021
Zur späten Abendessenszeit am Sonntag Abend steuern wir spontan den Domhof in Speyer an. Nach 1 Stunde im Stau des Rückreiseverkehrs vom Holiday Park ist es mittlerweile fast 20 Uhr, bis wir in Speyer ankommen. Das Navi führt uns über schön gepflasterte Wege gefühlt durch die Fußgängerzone am Dom vorbei zum Domhof. Darf man hier mit dem Auto fahren? Kein Mensch zu sehen, wird schon passen. Glücklicherweise bekommen wir noch neben dem Haus einen Parkplatz.
Die paar Stufen hoch und hinein. Wir werden empfangen und bekommen einige Tische zur Auswahl gestellt. Es ist viel Platz im sehr geräumigen Gastraum. Nur zwei weitere Tische sind noch belegt. Eine Stunde später kommt noch eine große deutsch-schweizerische Gruppe. Unser Kellner bringt für die Erwachsenen Speisekarten und für das Kind eine Kinderspeisekarte mit integriertem Malbuch und Holzbuntstiften. Dabei wischt er noch schnell den Tisch ab.
Eine große Sprite gibt es für 4,30 Euro, die Flasche Vio Mineralwasser für 5,50 Euro. Zum Essen soll es einmal das Boeuf Stroganoff sein, was nur draußen auf der Kreidetafel aktuell angeboten wird. Rote Beete steht mit dabei, aber das mag die Freundin nicht und ist anscheinend unüblich bei Stroganoff?! Der Kellner ist aber sehr hilfsbereit. Ihm ist keine rote Beete aufgefallen auf den Tellern, die er bisher getragen hat. Wahrscheinlich ist ein bisschen was mitgekocht worden, wird am Tisch gemutmaßt.
Für mich wird es das Hähnchenbrustfilet in Curryrahm mit gebackenem Ananasring und Kokosrisotto. Für 13,50 Euro. Vorher noch für 4,50 Euro je einen gemischten Salatteller. Dieser Salatteller sieht auf den ersten Blick klein aus. Aber das täuscht, er ist tiefer als er aussieht und mit sehr viel Dressing angemacht. Wirklich ein kleines Kunstwerk ist das Hähnchenbrustfilet. Unten das feine Kokosrisotto. Darüber Filetstücke, als Krönung dann der Ananasring mit ein paar Kokosstreuseln und zur Zierde in der Mitte eine Tomate. Rundherum die Curryrahmsoße. Schön anzusehen und schmeckt echt sehr gut.
Das Bouef Stroganoff erweist sich übrigens auch nicht als Reinfall. Die rote Beete ist weder zu sehen (wie unser Kellner ja sagte) noch ist sie rauszuschmecken. Dazu eine Schüssel Butterspätzle. Auch alles sehr gut.
Die ganzen Mitarbeiter, die wir sehen, sind sehr freundlich und gut gelaunt.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


Maja88 und 5 andere finden diese Bewertung hilfreich.

simba47533 und 5 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.