Zurück zu Myer's Café Restaurant
GastroGuide-User: Atlantis
hat Myer's Café Restaurant in 37073 Göttingen bewertet.
vor 5 Jahren
"Große Bandbreite an Gästen"

Geschrieben am 16.01.2015
Besucht am 16.01.2015
Das Myer’s in Göttingen ist zur Instanz geworden. Früher von den Gästen her eher der jüngeren, studentischen Szene zuzurechnen, ist es mittlerweile zu einem Restaurant geworden, in dem sich Menschen aus einem breiten Altersspektrum wohlfühlen können. Man muss allerdings einen gewissen Geräuschpegel ertragen können und man findet auch keine Sessel und Sofas, dafür jede Menge ansprechende Tische, die immer irgendwie am Fenster oder an einer Wand stehen, also keine eher zugig wirkende Mitteltische. Das Zusammenschieben der quadratischen Tische für etwas größere Gruppen ist gut möglich und beeinträchtigt den Rest kaum.
 
Sauber geht es zu im Restaurantbereich des Myer’s. Die Tische werden schnell abgeräumt und gesäubert. Ganz im Gegensatz dazu steht die Toilettenanlage im Untergeschoss, die als ziemliche Katastrophe bezeichnet werden muss. So ein tolles Lokal und so ein nachlässiger Unterbau. Das wird seit Jahren in den Kritiken moniert und die Geschäftsführung interessiert es anscheinend nicht.
 
Der Laden brummt am Wochenende. Die Wiederbesetzungszeit der frei gewordenen Tische liegt i. d. R. unter einer Minute. Kurzfristige Reservierungen sind zwecklos. Die meisten Gäste kommen einfach so vorbei, warten ggf. kurze Zeit an der Bar und werden dann zum nächsten freien Tisch gelotst.
 
Die Bedienung ist aufmerksam und freundlich. Die Getränke kommen schnell, ein Hingucker ist der Frische Minze Tee (3,60 €), der urwaldähnlich mit Minzeblättern bestückt im massiven Glas mit einer Portion Honig zum Süßen serviert wird. Die Speisen zeichnen sich vor allem durch ein sehr angenehmes Preis-Leistungs-Verhältnis aus. Kaum ein Gericht kostet mehr als 12 Euro. Die Karte ist ausführlich, die Portionen sind reichlich, Variationen sind möglich. Klassiker des Alltags (Bratkartoffeln/Spiegelei, Currywurst/Pommes) gibt es ebenso wie saisonale Angebote und das eine oder andere Raffinierte (z. B. "Fisch im Grünen" und einzelne Pastagerichte). Das Gemüse ist frisch, gleichwohl sind einige Gerichte (z. B. Schnitzel, Toast Hawaii) eher uninspiriert konzipiert.
 
Wir wählten diesmal aus der saisonalen Karte „Kraut & Rüben“ ein Salat- und ein Fischgericht. Der Salat bestand in der Basis aus einem Blattsalat, der eine Portion Krautsalat umgab. Das Verlockende und dem saisonalen Schwerpunkt Geschuldete waren gebackene Rote Beete und Möhren. Außerdem gehörten Fetawürfel und Walnüsse dazu. Preis: 8,90 €. Die Erwartung, dass die gebackenen Rote Beete und Möhren vielleicht noch warm sein könnten, erfüllte sich nicht. Das war nach Rücksprache mit der kompetenten Bedienung aber auch nicht vorgesehen. Es hätte ja sein können. Immerhin, es war eine eigene Kreation aus der Küche, die eben mehr kann als Standardschnitzel, aber auch nicht immer gefordert wird. Aber um dem Eindruck, hier schriebe ein Kulinariker entgegen zu wirken: Bratkartoffeln und Spiegeleier, die jeder auch zu Hause zubereiten kann, esse ich im Myer’s auch sehr gern und fordere damit die Küche ebenfalls nicht, fördere aber mein Wohlbefinden.
 
Apropos Wohlbefinden: Mein Gericht war Zanderfilet auf Rahmwirsing mit Salzkartoffeln (10,90 €). Drei Stück Zanderfilet, gut gebraten, auf einem Rahmwirsing, wie er nach meinem Geschmack sein soll: Wirsing erkennbar, fühlbar, beißbar, mit einer wirklich nur verbindenden, nicht eindickenden leichten Rahmsoße und ausgezeichnet abgeschmeckt. Volltreffer. Die Bratkartoffeln und die Spiegeleier wurden nicht vermisst, das kann’s ja nächstes Mal wieder geben. Die Salzkartoffeln waren ok, müssen sich aber ganz klar mit Platz 3 der Essensbestandteile begnügen, hatten aber wohl auch keinen anderen Anspruch. Unsitte im Myer’s: Auch warme Gerichte werden grundsätzlich auf kalten Tellern serviert.
 
Warme Küche gibt’s rund um die nicht unterbrochene Öffnungszeit. Wem’s nicht genügt oder wer zur Nachmittagszeit kommt, den lockt  vielleicht ein konzentriertes, aber handwerklich bestens erstelltes Kuchenangebot. Vielleicht ist es auch das, was eine so breit gefächerte Gästeschar anzieht.
 
Los geht's mit dem Frühstücksgeschäft und danach fließen Kaffeehausatmosphäre mit ausgiebigem Zeitungsstudium und klassische Restaurantatmosphäre ineinander. Das muss man erstmal so unkompliziert hinkriegen. Respekt! Gehen wir in die Stadt - gehen wir gern zu Myer's.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


konnie und 5 andere finden diese Bewertung hilfreich.

carpe.diem und 4 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.