Villandry
(2)

Jordanstraße 8, 01099 Dresden
Erlebnisgastronomie
Zurück zu Villandry
GastroGuide-User: Ehemalige User
hat Villandry in 01099 Dresden bewertet.
vor 6 Jahren
"LIEBE DEIN ESSEN......Mediterrane Frischeküche in der Dresdner Neustadt"
Verifiziert

Geschrieben am 14.04.2015 | Aktualisiert am 14.04.2015
Besucht am 31.03.2015
„LIEBE DEIN ESSEN“….würde der Wahlspruch des Villandry nicht auf einer roten Leuchttafel prangern, wir hätten das Restaurant im Dresdner Studenten- und Szeneviertel der äußeren Neustadt glatt übersehen. Hinter den Mauern eines alten Gebäudes aus der Gründerzeit versteckt sich ein schön gestalteter offener Gastraum mit vielen großformatigen Bildern lokaler Künstler. Wir haben uns gleich wohlgefühlt, das Ambiente gefällt. Nach einer freundlichen Begrüßung überlässt man uns die freie Platzwahl und wir entscheiden uns für einen Tisch an der langen Fensterfront mit durchlaufender Sitzbank. Hier können die Tische individuell nach Anzahl der Personen zusammengeschoben werden, allerdings mit sehr geringem Abstand zum Nachbarn. Heute stört das weniger, im Laufe des Abend sind nur weitere drei Tische belegt. Dementsprechend aufmerksam  und präsent sind auch die beiden jungen Servicedamen.

Eine große Schiefertafel mit ständig wechselnden, überwiegend mediterranen Angeboten wird uns auf einem Stuhl präsentiert und professionell erläutert. Die Auswahl ist gering aber ausreichend, 3 Vorspeisen, 2 Suppen, jeweils 2 Fisch- und Fleischgerichte, 1 vegetarisches Gericht sowie wenige Desserts. Ich erinnere mich lediglich an eine Thaisuppe und ein Bärlauch-Risotto mit Kräuterseitlingen (14,50 €). Die Getränke wählen wir aus einer separaten Karte, die Auswahl an offenen Weinen ist ebenfalls gering, das Angebot an Flaschenweinen aus aller Welt dagegen sehr umfangreich.

Nun, wir kämpften noch innerlich mit einer original Dresdner Eierschecke, die wir uns am Nachmittag in einer Traditionsgaststätte am blauen Wunder einverleibt hatten, also heute nur ein Hauptgang, für mich ein Entrecôte mit Ofen-Antipasti und Zitronen-Pfeffer-Kartoffeln ( 24,50 €) und für meinen Mann Ochsenbäckchen mit dreierlei Kohl, Sellerie-Kartoffel-Stampf und Calvados-Schmand (18,50 €).

Vorweg wird frisches knuspriges Brot und ein leicht gesalzenes Olivenöl mit Kräutern gereicht, das schmeckt uns sehr gut.

Das Essen wird nach sehr angenehmer Wartezeit serviert. Mein Entrecôte ist wie gewünscht medium gebraten, hat leichte Röstaromen und ist sehr gut gewürzt. Die Ofen-Antipasti können ebenfalls überzeugen, Tomaten, Paprika, Aubergine, Zuccini und Kräuterseitlinge sind aromatisch mit perfekter Würze, gut gegart aber nicht zu weich. Dazu gab es noch einen leichten Bratenjus und etwas Grünkohl, mediterran mit Rosmarin und Knoblauch zubereitet, so gut gemacht, dass ich mir ganz einfach den Begriff „lecker“ erlaube. Einzig die Kartoffeln mit sehr dunkler Schale haben eindeutig ihr Thema verfehlt und waren lediglich auf den Punkt gegart.

Das zart geschmorte Ochsenbäckchen wurde mit reichlich Bratensauce serviert, der Selleriestampf schön locker, mit Blumenkohl , Wirsing und noch irgendwas angerichtet. Ich habe nicht probiert, mein Gegenüber war mehr zufrieden als begeistert. Ich denke aber mal, dass in diesem Fall mit meinem Entrecôte geliebäugelt wurde.

Getränke

Urquell 0,3 l (2,80 €)
Aperol Sprizz 0,2 l (6,50 €)
Sauvignon Blanc & Pinot Grigio Delightful Weingut Puklavec/Slowenien 0,2 l (6,90 €) – eine gute Wahl, frisch, fruchtig und aromatisch
2 Espressi  (2,- ) wie sie sein sollen, heiß, kräftig mit schöner Crema

Im Villandry NO. 10 nebenan werden Kochkurse sowie Kochevents für private Veranstaltungen angeboten.

Die Einrichtung ist minimalistisch, man konzentriert sich hier auf das Wesentliche, die zeitgenössische Kunst an den Wänden. Die blanken Tische finde ich weniger ansprechend, komplett eingedeckt wäre der Gesamteindruck noch harmonischer, zumal man hier Stoffservietten, Gläser, Geschirr und Besteck der besseren Qualität verwendet. Leider konnte ich keine wirklich aussagekräftigen Fotos des Gastraumes machen und verweise daher auf die informative Website.

Das PLV möchte ich mit gut bewerten, die Preise sind für das Gebotene angemessen und die Weine fair kalkuliert.

Klare Empfehlung. Der Weg hat sich allemal gelohnt und ist für uns eine gute Alternative zu der Touri-Gastronomie in der Altstadt.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 26 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Jenome und 26 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.