Zurück zu Zum Krebs
GastroGuide-User: Fränkin
hat Zum Krebs in 85125 Kinding bewertet.
vor 1 Jahr
"Wiederbesuch - Biergarten hatte offen genau wie die Küche - nach 14:00 UHR"

Geschrieben am 21.10.2019 | Aktualisiert am 21.10.2019
Auf der Rückfahrt in die Heimat in unserem WoMo machten wir, wie schon öfters, Pause im Altmühltal und besuchten einmal mehr den Gasthof Krebs in Kinding. Die Sonne kämpfte mit der dünnen Wolkenschicht und der Biergarten des Lokals war noch gut besucht.

Ein freier Tisch für uns? Kein Problem.

Zwei Damen waren im Service tätig und umsorgten die Gästeschar. Großen Hunger hatten wir nicht, aber eine Vesper, ja die geht immer!

Die Servicekraft brachte uns die "kleine Nachmittagskarte", die es dennoch ganz schön in sich hatte. Da gibt es beispielsweise auch ein halbes Hähnchen vom Grill ....
ABER, wir wollten ja nur was kleines:

Also, der Pressack mit Brot für 3,20 € kann ja nicht übermäßig üppig sein, ganz bestimmt! Aber Pressack, wenn er von einem guten Metzger hergestellt wurde, kann was Tolles sein. Also: MEINS!

Die "andere Hälfte"  war schon wieder nicht zu bremsen. Kein Wunder, wenn nach jedem Urlaub er tagelang die Waage weiträumig meidet; aber er will es ja nicht anders. Er entschied sich für die Knöcherlsülze mit Bratkartoffeln für 5,50 €.
Getrunken haben wir ein Apfelschorle klein für 1,90 € und  ein alkoholfreies Reifbier aus dem TUCHERbrauereiVerband 0,5 ltr (Flaschenbier) zu 2,90 €.

Ich mußte mal schnell auf die Toilette. Als ich zurückkam waren beide Verspern bereits am Tisch.
Mein Pressack: 3 dicke große Scheiben Wurst mit einem hohen Anteil an Zunge (mager), dazu mehrere Scheiben Brot und ein Tütchen Senf. Geschmeckt hat es bestens! Die Portion hätte zu Hause mindestens für zwei Personen ausgereicht!

Die Knöcherlsülze an Bratkartoffeln meines Mannes war ebenfalls großzügig portioniert. Die Sülze - meins wäre es nicht, aber der Mann liebte sie. Die Bratkartoffeln waren kleingewürfelt und rösch in der Pfanne gebraten. Mit etwas Salz und Pfeffer wurden sie von meinem Mann sehr gelobt.

Für eine Einkehr während einer Radtour entlang der Altmühl oder einer Reisepause abseits der A9 ist dieser Gasthof immer wieder eine gute Adresse; er ist dauerhaft in unserer Erinnerung.

Besuchsnachweis: 20-10-2019  #0001 Stube  -   Rechnung 290719 Tischnummer 501 Gesamtbetrag:  13,50 €


kgsbus und 12 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Lodda und 12 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.