Zurück zu Gasthaus Zur Post
GastroGuide-User: DaueresserGK0712
hat Gasthaus Zur Post in 67433 Neustadt an der Weinstraße bewertet.
vor 2 Jahren
"Pfälzische Küche & Griechische Spezialitäten vom Holzkohle Grill - Inh. Carin Grammatelis begrüßt alle Gäste mit Handschlag"

Geschrieben am 07.09.2018 | Aktualisiert am 07.09.2018
Besucht am 11.08.2018 Besuchszeit: Mittagessen 2 Personen Rechnungsbetrag: 64 EUR
Das älteste Gasthaus in Neustadt an der Weinstraße hatten wir schon länger auf unserer todo Liste.

Am besagten Tag parkten wir unseren Franzosen am Haardter Friedhof, und sind wie so oft die Villen entlang den Villenweg Richtung City marschiert, vorbei am Haardter Schloß, hinunter in die Altstadt.
Meine Frau schickt mich schon mal in die Gaststube vor, sie macht noch einige kleine Damen-Einkäufe, wo der Mann von Natur so nicht gerne dabei ist. Begrüßt werde ich vom Kellner freundlich, ich erkläre die Situation, er gibt mir die Möglichkeit eines Platzaussuchers, begleitend dazu stellt er mir schon mal mit einem Grinsen einen Ouzo zur Einstimmung hin. „Kleiner Appetitanreger“ (er kennt wohl meine Gelüste nicht, meine Gedanken in Echtzeit). Ich blättere die Speisekarte durch, ich hänge längere Zeit an den Holzkohle Spezialitäten:
Meine Seite !!!

liest sich alles komplett super ... Backofengerichte, griechische Klassiker sowie Pfälzer Spezialitäten.

Die günstigen klimatischen Verhältnisse ermöglichen den Anbau hochwertiger Weine rund um Neustadt/Weinstraße, das ist deutschlandweit bekannt. Die Hambacher Weinlagen zB sind Feuer, Kaiserstuhl, Kirchberg, Römerbrunnen und Schlossberg. Die Gewächse werden nicht nur weltweit vermarktet, sondern können in Weingütern, Weinstuben, Gaststätten und ambitionerten Restaurants auch vor Ort verkostet werden. Schön, dass es einige Winzer auch in die Weinkarte des Gasthauses zur Post geschafft haben und ganz ehrlich, die Pfälzer Weine müssen sich vor keinen Weinen Deutschlandweit verstecken. Der Boden ist reich an wichtigen Mineralstoffen, viele junge Winzer haben Wein studiert, es gibt einige sehr experimentierfreudige Jung-Winzer, die die Weißweine in diversen Holzfässern anbauen.
 
Als Vorspeise gerne 1/2 Dutzend Schnecken im Steingut-Pfännchen mit Kräuterbutter oder die Tintenfische in Wein eingelegt ? Wir entscheiden uns für

gegrillte Peperoni, dazu soll es noch ein extra geordertes Knoblauchbrot sein. Hätte ich mich im Vorfeld  nicht schon für eine Hauptspeise entschieden (denn das allein war ja der Grund das wir hergekommen sind), hätte mir die Position 107 gut gefallen: „Gemischter Spieß“ - Rinderfilet, Schweinefilet, Rumpsteak, Pute, Lamm für 19,90 oder der Feinschmeckerteller: verschiedene Steaks ,Filetsteak vom Rind, Kalb, Schwein Cevapcici, Lammkotelette.

Meine Frau entscheidet sich für die gefüllten Tintenfischtuben

vom Holzkohlegrill: "Calamares gegrillt" - mit Schafskäse gefüllt – mit Pommes Frites für 14,80. Meiner einer wählt: Die 173 (in Worten: einhundertdreiundsiebzig) !! Da ist doch das DING „Spezial-Grillteller“ -
Spezial Grillteller mit 4 diversen Auflagen
1 kleines Rumpsteak mit Weinzwiebeln, 1 Schweinefiletsteak mit Champignons 1 Putensteak mit Paprikasauce 1 Schweinesteak mit Käse überbacken.
 
Es werden die Getränke serviert, diese sind super temperiert und schmecken erfrischend. Es geht los mit delikatem Knoblauchbrot, hat man aber irgendwo auch schon mal so bekommen und gegessen. Convenience von der besseren Art oder super Eigenbau. Die gegrillten Peperoni schmecken fantastisch, schön scharf (autsch), die Peperoni schwimmen schön in Öl und Essig. Hammer. Danach wurden die Hauptspeisen serviert. Kompliment an den Koch der Tintenfischtuben. Diese schön gefüllt mit Tomaten und Schafskäse,
mit Schafskäse und Tomaten gefüllte Calamari - super lecker
das Ganze in sich gut abgeschmeckt, die Tuben schön weich und saftig. Die Portion fast schon zu groß für meine Frau.
Ich war etwas aufgeregt, aber alleine vom Ergötzen der Fleisch Quadrologie  regte mein Mund den Speichelsaft an. Rumpsteak mit Weinzwiebeln beim Anschnitt:
Anschnitt des Rumpsteaks
schön medium, ebenso das 1 Schweinefiletsteak mit Champignons leicht rose. Das Putensteak mit Paprikasauce und das famos saftige Schweinesteak mit Käse überbacken vervollständigten das Gesamtbild.
 
Aber ein Daueresser wäre kein Daueresser wenn er nicht noch ein großes Dessert verschlungen hätte:
 Galaktoboureko
Galaktoboureko, auch Galaktompureko genannt (mein Lieblingsdessert), ist ein griechisches bzw. türkisches Dessert, bei dem Grießpudding von Filo-Teig umhüllt ist. Dazu gab es Sahne und Eis. Grießpudding vielleicht etwas zu heiß (wohl in der Mikro zubereitet), ansonsten top.
 
Nach dem Bezahlen gab es noch jeweils ein Ouzo aufs Haus. Hier waren wir nicht zum letzten Mal - Empfehlung !!
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 16 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Keeshond und 16 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.