Zurück zu Block House Jungfernstieg
GastroGuide-User: Bärchen
hat Block House Jungfernstieg in 20095 Hamburg bewertet.
vor 3 Jahren
"Sicher mal möglich"
Verifiziert

Geschrieben am 23.02.2016
Besucht am 17.02.2016
In Hamburg unterwegs kommt eben abends mal der Hunger.
Bis jetzt habe ich die Steakhausketten gern gemieden, aber von einem guten Bekannten wurden mir meine Vorurteile genommen. Schließlich wäre Herr Block aus einer alten Hamburger Familie stammend, mit Herzblut bei der Sache und überhaupt.....
Na gut, hier sah es erst einmal einladend aus, unten standen Damen mit Knopf im Ohr, ob es denn noch zwei Plätze gäbe...
So war ich positiv überrascht, als wir die Treppe hochgeführt wurden.
Zuerst aber empfing uns oben: Lärm. Verursacht durch dutzende Gäste, die an den Tischen lamentierten und vor großen vollen Tellern saßen. Die schien das alles nicht zu stören. Wir wurden zum Glück an einem Tisch nah des Fensters platziert, so dass wir ein wenig abseits saßen. Aber in Ruhe essen genießen geht anders.
Es war also voll, laut und halbdunkel.
Die Karte weist neben logischerweise viel Fleisch auch einige Fischgerichte und Salate aus. Wir erwählten die Fitnesspfanne ( 11,60€) und das Lammrücken Gratin (18,50€).
Der Lammrücken kam ziemlich schnell, zeigte auch Grillspuren, dazu Blattspinat und Gratin aus der großen Pfanne. Der Fitnessteller hier die bessere Wahl, doch eher gut gebratenes, frisches Gemüse, das Fleisch nicht zu durch. Auch optisch ansprechend.
Das Lamm war leider umsonst gestorben, zu durch, geschmacksarm.
So wie das Ambiente, eben auf den schnellen, eiligen Gast.
Da waren sie wieder bestätigt, meine Vorurteile......
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


uteester und 10 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Ehemalige User und 8 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.