Der Schwan
(2)

Stau 34, 26122 Oldenburg
Restaurant Catering
Zurück zu Der Schwan
GastroGuide-User: elfenblume56
hat Der Schwan in 26122 Oldenburg bewertet.
vor 2 Wochen
"Ein Schwan im Sturzflug--Essen grauenhaft"
Verifiziert

Geschrieben am 01.09.2019
Besucht am 20.08.2019 Besuchszeit: Abendessen 1 Personen Rechnungsbetrag: 16 EUR
Hatte ich doch vor 2 Jahren in meinen Berichten so von diesem Lokal geschwärmt. Kürzlich wurde ich wieder für einige Tage zum arbeiten nach Oldenburg geschickt und natürlich wollte ich die netten Essen und den köstlichen Wein wieder nach Feierabend genießen.

1. Anlauf

Ich hatte mich schon den ganzen Tag auf ein Plätzchen draußen oder im Wintergartern gefreut. Die Bedienung ,freundlich wie immer, teilte mir sofort nach der Begrüßung mit, dass es den Abend keine warme Küche gibt. Seltsam, dabei fiel mir auch auf, wie leer das Lokal war. Ich fragte , ob es an dem nächsten Abend warme Küche gibt, das konnte sie mir nicht beantworten, empfahl mittags anzurufen und das zu erfragen.

2. Anlauf

In der Woche darauf der nächste Versuch. Das Lokal war nicht voll und ich bekam einen netten Platz im Wintergarten. Die Bedienung begrüßte mich nett, wie immer und ich bestellte den Sauvignon Blanc und die Speisekarte. Da der nächste Schock: keine schönen Pastagerichte drauf---oh, wenn ich da noch an die köstliche Pasta mit Kürbis denke ! Sehr Burgerlastig die Karte.
ich entschied mich dann für die vegetarische Gemüsepfanne, die mit Feta überbacken sein soll.

Nach 20 Minuten wurde mir eine hohe Schale hingestellt. Der Käse lag noch in dicken Brocken obenauf, von überbacken konnte nicht die Rede sein. Obendrauf einige frische Tomaten und Lauchzwiebeln. Beim ersten Bissen stellte ich fest, das es gerade lauwarm war. Der Hammer befand sich dann weiter unter in dieser sogenannten Pfanne, die eher eine hohe Schale war.Eingelegte Zwiebeln aus Dosen oder Glas, ebenfalls eingelegte, getrocknete Tomaten und Paprika aus dem Glas, eklig sauer und nicht genießbar. Sowas kann man zur Not auf den Vorspeisenteller legen, aber doch nicht als Gemüsepfanne servieren--nur grausig.

Ich rief die Kellnerin und klagte mein Leid. Sie verstand sofort und nahm den Teller mit in die Küche. Das bestellte Glas Wein zum runterspülen des fiesen Geschmacks bekam ich dann auf´s Haus. Fairer Zug, muss ich sagen. Ich fragte, was seit meinen vorjährigen Pastafreuden hier passiert war und bekam zur Antwort: wir haben einen neuen Geschäftsführer.

Aha, einer mit Auftrag den Laden in den Ruin zu treiben ?

Fazit: das war mein letzter Besuch dort, ich habe mich so geärgert.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 10 andere finden diese Bewertung hilfreich.

simba47533 und 10 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.