Zurück zu Lindenhof - Radeberg
GastroGuide-User: Jenome
hat Lindenhof - Radeberg in 01454 Radeberg bewertet.
vor 2 Jahren
"Frische, gutbürgerliche Küche-so solls sein"
Verifiziert

Geschrieben am 22.08.2017 | Aktualisiert am 22.08.2017
Besucht am 11.08.2017 Besuchszeit: Abendessen 5 Personen Rechnungsbetrag: 98 EUR
Nachdem unserer Trauerfeier in Roßwein so langsam aber sicher ausgeklungen war, waren wir auf dem Weg in unsere Oberlausitzer Heimat. Aber typisch Freitagabend - rings um Dresden gab´s mal wieder unzählige Staus auf den deutschen Highways. Also entschlossen wir uns über die Landstraße den Heimweg anzutreten, und unterwegs noch irgendetwas zum Abendbrot zu uns zu nehmen. Wir kamen durch viele Dörfer, vorbei an vielen geschlossenen Kneipen. Die Gesichter meiner vier Mitreisenden wurden immer länger, die Bäuche knurrten schon deutlich nach Hunger. Da wir uns unsrer Heimat immer mehr näherten, beschloss ich kurzerhand am Lindenhof in Radeberg vorbei zu fahren. Bereits vor einem Jahr war ich hier mit meiner Frau, und von der heimischen Kost überaus zufrieden. Also steuerten wir Radeberg an, aber bis zum Lindenhof ist momentan durch diverse Baustellen schwer zu kommen. Als wir auf dem Parkplatz ankamen dachten wir, dass das Lokal brechend voll ist, da der Parkplatz bis zum letzten Platz voll war. Umso erstaunter waren wir, als wir ins Lokal hereinkamen,
Gaststube
und der große Gastraum leer war. Einzig im Raucherzimmer saßen einige Herren am Stammtisch.

Wir nahmen also allein im Gastraum Platz. Dieser ist rustikal aber gemütlich eingerichtet,
Gasstube mit Sitzecke
die Wände erstrahlen in einem zarten, hellen Ton. Beeindruckend ist aber vor allem die alte Kassettendecke,
alte Kassettendecke
welche zum Glück erhalten geblieben ist. Die Sitzbänke und Stühle sind dick gepolstert, hier hält man es längere Zeit aus.

Die Chefin kam alsbald um die Ecke und freute sich sichtlich, zum Freitagabend noch Essensgäste begrüßen zu können. In einem netten Gespräch erläuterte sie uns auch, das der Straßenbau in Radeberg Gastronomen und Geschäfte mächtig zu schaffen macht, und nicht sicher ist, ob auch alle bis zum Bauende im November noch durchhalten.
Speisekarte
Speisekarte
Nebenbei erläuterte sie uns noch die Karte, musste uns aber mitteilen dass der selbstgemachte Bohneneintopf das gewittrige Wetter nicht überlebt hat, und die kurze Zeit vom Herstellen bis zum zeitigen Abend gekippt ist. Wir konnten mitfühlen, ist uns das selber auch schon zu Hause passiert.
Das Hausbräu: Hartmannsdorfer Pilsener
Also bestellten wir drei Herren erst mal ein großes Hauspils aus der Hartmannsdorfer Brauerei für je 3,00 €,
Schoppen Grauburgunder
und unsere beiden Damen am Tisch wählten je einen Schoppen Grauburgunder für je 3,10 €. Als Vorspeisen wünschten die beiden Damen je eine Kürbis-Ingwersuppe für je 3,50 €, ich wünschte die Kürbis-Pfifferlings-Ingwersuppe für 3,80 € und mein Schwager wollte wie immer sein obligatorisches Würzfleisch vom Hühnchen mit Champions und Käse überbacken, im Näpfchen serviert mit Toast und Zitrone für 5,00 €.Als Hauptspeisen wählten wir Herren aus der kleinen, übersichtlichen aber feinen Karte das Schnitzel „Braumeister Art“ gefüllt mit Schinken und Käse, dazu Pommes Frites für je 10,90 €. Meine Frau wünschte sich das Zarte Hähnchenbrustfilet mit Bärlauchpesto, Tomate und Mozzarella überbacken, dazu Rosmarinkartoffelecken für 11,90 €. Meine Schwägerin wollte es „Wild“ und wählte die Hausgemachten Wildschweinbouletten mit Steinpilzrahmsoße, dazu Buttergemüse und Spritzkartoffeln für 12,90 €. Zu allen Hauptspeisen wird ein kleiner Salat gereicht.

Die Wirtin verschwand Richtung Küche, und alsbald konnten wir das klopfen unserer Schnitzel vernehmen und wenig später auch das brutzeln in den Pfannen hören. Zwischenzeitlich war aber natürlich unser Hartmannsdorfer Pils und auch der Schoppen Grauburgunder unserer Damen am Platz. Wenige Minuten später waren dann auch unsere Kürbis-Ingwersuppe als auch die Kürbis-Pfifferlings-Ingwersuppe am Platz. Auch das Würzfleisch meines Schwagers kam eine knappe Minute später an unseren Tisch.

Kürbis-Ingwersuppe für je 3,50 €
Die Kürbis-Ingwersuppe war angenehm sämig, der Ingwer schmeckte deutlich aber nicht zu fordernd heraus. Die Suppe war angenehm heiß, garniert mit Sonnenblumenkernen und einem Klecks Balsamico.
Kürbis-Pfifferlings-Ingwersuppe für 3,80 €
Mir persönlich hat bisher noch keine Kürbissuppe gemundet, und nur der Überzeugungskraft der Wirtin ist es zu verdanken das ich mich habe für Kürbis-Pfifferlings-Ingwersuppe breitschlagen ließ. Aber sie sollte Recht behalten. In der Konsistenz war diese Suppe wie eine dicke Kartoffelsuppe mit reichlich Pfifferlingen und auch deutlichem Pilzgeschmack, sowie einer leichten Ingwernote. Von Kürbis konnte keine Rede sein. Hätte ich es nicht gewusst….. das erste Mal das mich Kürbis überzeugt hatte, wenn auch mit reichlich „Geschmacksverstärkern“ a´la Pilze und Ingwer.
Würzfleisch vom Hühnchen mit Champions und Käse überbacken, im Näpfchen serviert mit Toast und Zitrone für 5,00 €
Das Würzfleisch vom Hühnchen mit Champions und Käse überbacken, im Näpfchen serviert mit Toast und Zitrone war dampfend heiß, mit sehr viel Hühnchenfleisch und einer dicken Kruste Käse. Da gab es nichts zu beanstanden, obwohl ja immer wieder diskutiert wird ob ein Würzfleisch nun aus Kalb, Hähnchen oder gar Kaninchen ist. Ich kenne alle drei Sorten mit den verschiedensten Zutaten.

Bevor unsere Hauptspeisen nach knapp 40 Minuten ebenfalls an unseren Platz kamen,
"kleiner" Salat zur Hauptspeise
gab es schon mal ein kleines Schälchen frischen Gurkensalat, mit einem Blatt Salat und zwei Stückchen Tomate. Hier hätte es gern auch ein bisschen mehr sein können, gern dafür auch nen 50ér mehr auf der Rechnung.
Schnitzel „Braumeister Art“ gefüllt mit Schinken und Käse, dazu Pommes Frites für je 10,90 €
Die Schnitzel „Braumeister Art“ gefüllt mit Schinken und Käse, dazu Pommes Frites waren wieder gewohnt groß und unglaublich dick. Man merkte beim ersten Anschnitt dass diese Schnitzel nicht aus dem Großmarkt kommen, denn reichlich Käse und frischer Schinken lugten hervor, und beim zweiten Schnitt in das zarte Schnitzelfleisch floss dann auch der Käse angenehm sämig heraus. Das ganze angenehm gewürzt-mmmmh lecker. Einzig die Pommes, welche knusprig und würzig waren, passten mir nicht zum Schnitzel. Dafür waren diese mir dann zu trocken, und Ketchup und Mayo wollte ich nicht. Hier dann doch lieber wieder Bratkartoffeln wie beim letzten Mal!
Hausgemachten Wildschweinbouletten mit Steinpilzrahmsoße, dazu Buttergemüse und Spritzkartoffeln für 12,90 €
Die Hausgemachten Wildschweinbouletten mit Steinpilzrahmsoße, dazu Buttergemüse und Spritzkartoffeln waren drei große, würzige Bouletten. Sie schmeckten doch deutlich anders, als man das sonst von Bouletten so gewohnt ist. Der Wildgeschmack war deutlich, das Innere der Bouletten wildtypisch dunkel und etwas krümelig. Das Gemüse angenehm knackig, gut gewürzt aber deutlich sichtbar aus dem TK-Regal. Auch die Spritzkartoffeln sicher Convience, aber gut im Geschmack.
Zarte Hähnchenbrustfilet mit Bärlauchpesto, Tomate und Mozzarella überbacken, dazu Rosmarinkartoffelecken für 11,90 €
Das Zarte Hähnchenbrustfilet mit Bärlauchpesto, Tomate und Mozzarella überbacken, dazu Rosmarinkartoffelecken meiner Frau war wieder voll in Ordnung. Ohne jegliche Zusatzstoffe, die meine Liebste eh nicht verträgt, war diese zarte Hähnchenbrust mit reichlich Tomate und Käse sowie einer dicken Schicht wohlschmeckenden Bärlauchpesto überbacken. Das Brustfilet angenehm mit Kräutern gewürzt, noch zart und saftig. So soll es sein. Die Rosmarinkartoffeln hätten dafür gern etwas mehr Rosmarin sehen dürfen.
 
Toiletten, welche sich im Gang außerhalb der Gaststätte befinden, als auch der Gastraum waren angenehm sauber.
 
Fazit: Im Ganzen wieder eine einfache, frische und gutbürgerliche Küche. Zum einfach mal so essen, günstig satt werden und einem angenehmen und freundlichen Ambiente bedarf es nicht mehr. Der kleine Salat könnte ruhig etwas größer sein, eine Garnitur auf dem Teller wäre was fürs Auge. Familie Franke hat sich hier einen kleinen Lebenstraum erfüllt, hoffen wir das er trotz der momentanen widrigen Umstände noch eine Weile geträumt und verwirklicht werden kann!
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 18 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Lavandula und 18 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.