Zurück zu Hans im Glück · Hauptbahnhof
GastroGuide-User: Schwalmwellis
hat Hans im Glück · Hauptbahnhof in 10557 Berlin bewertet.
vor 2 Jahren
"Hans im Glück hat uns heute glücklich gemacht!"
Verifiziert

Geschrieben am 28.06.2018
Besucht am 28.06.2018 Besuchszeit: Mittagessen 2 Personen Rechnungsbetrag: 29 EUR
Endlich wird es wahr - Urlaub in Berlin! Kurz nach Mittag im Hotel angekommen machten wir uns auf die Suche nach einem schönen Platz zum Sitzen und Hunger stillen.
Hopfingerbräu im Hauptbahnhof klang laut Gastroguide ganz nett, uns so begaben wir uns auf die Suche. Zu finden war aber nichts, und an einer Bäckertheke erfuhren wir, dass es diese Gastronomie schon seit zwei Jahren nicht mehr gibt und dort nun das Hans im Glück sein Glück versucht.
Also versuchten auch wir unser Glück im ersten Obergeschoss des Hauptbahnhofs, doch meine Liebste sah gar nicht glücklich aus. Die kleine Karte auf der Außenterrasse präsentierte nur Bürger mit Rindfleisch, und das war gar nicht so ihr Fall!
Nun, es war nur ein Kartenausschnitt, und ich schaute mir schnell im Restaurant die komplette Karte an. Es gab auch andere Burger und Salate, und da der Hunger sich am mittleren Nachmittag allmählich durch Bauchknurren nervend bemerkbar machte ließ sich Liebste zum Niederlassen breitschlagen.
Was ein Glück, wie sie später selbst feststellen musste.

Das Wetter war schön und wir wollten im Freien sitzen. Doch auch der Innenraum hat etwas für sich, fühlt man sich doch fast wie in einem Birkenwald sitzend.

Die Terrasse draußen ist in zwei Bereiche gegliedert. Ein Teil direkt vor dem Restaurant, ein anderer Teil wenige Meter weiter entfernt. Letzteren wählten wir, weil er weiter entfernt von den lärmenden Baumaschinen war (sah aus und hörte sich an, als würde man direkt neben dem Bahnhof nach Öl bohren) und auch geringer frequentiert, sodass wir auf schnellere Bedienung hofften.

Tische im „Biergarten“

Die Hoffnung erfüllte sich und wir stellten fest, dass wir die letzten bedienten Gäste in diesem Bereich waren, da alle weiteren Gäste nach vorne verwiesen wurden, denn dieser Teil wird abends bzw. nach 17 Uhr geschlossen, bzw. nicht mehr bedient.

Liebste fand einen Burger nach ihrem Geschmack , genannt „Henne“ mit Hähnchenbrust, Avocadocreme, Orangen-Senf-Soße und Sprossen.
Ich bestellte den Burger „Feuriger“ mit gegrilltem Rindfleisch, Ziegenkäse und scharfer Pefferschotensoße.

Bis 17 Uhr ist noch das Mittagsmenü erhältlich, welches aus einem Burger mit Beilage nach Wahl, einem Getränk und einem Heißgetränk besteht. Das Ganze für 5,50 € plus den Preis des jeweiligen Burgers. Mit 16:30 Uhr konnten wir also noch das Angebot genießen.

Die Speisen kamen recht flink und sahen bombastisch aus. Gut, für uns war es das erste „Burgeressen“ außerhalb Mc ...., insofern sind wir relativ unbedarft in dieser Hinsicht.

Zum Geflügelburger hatte mein Holde die Beilage „Krautknolle“ gewählt, Krautsalat und Kartoffeldressing.

Burger „Henne“ mit Krautsalat

Dazu gab es ein Bitter Lemon von Fever Tree - noch leckerer als das „gewöhnliche“ Bitter Lemon.
Ich merkte schon wie erstaunt Liebste über den angerichteten Teller war und noch während des Essens hörte ich sie sagen „ ich hätte nie gedacht, dass ein Burger auch so lecker sein kann!“.
Wie gut, dass ich mich durchgesetzt hatte :-).
Und der Krautsalat war auch lecker, wenn auch immer noch die Frage im Raum steht: was ist Kartoffeldressing?

Auch mein Teller war sehr appetitlich angerichtet.

Burger „Feuriger“ mit Süßkartoffel-Fritten

Die Süßkartoffelpommes waren eine Premiere für mich. Wir hatten uns zu Hause einmal an Süßkartoffelpüree selbst versucht, waren aber geschmacklich überhaupt nicht zufrieden.
Die Süßkartoffel-Fritten hingegen waren klasse!
Der Burger saftig, scharf und einfach nur ein Genuss.

Auf jedem Tisch gab es vier Hans-im-Glück- Soßen zur freien Auswahl, und auch diese wurden genutzt:

Vier Hans-im-Glück-Soßen“

Nun, insgesamt eine Bereicherung in unseren kulinarischen Erlebnissen. Hat sehr gut geschmeckt. Preislich prima. Und nette Bedienung dazu - dein Danke an Marco.

Ich glaube, dass man uns hier in den nächsten Tagen sicherlich das ein oder andere Mal wieder sehen wird.

Weiter so. Empfehlung ausgesprochen!

Die Speisen, so wie sie in der Karte stehen:

Burger „Henne“ mit gegrillter Hähnchenbrust, Avocadocreme, Orangen-Senf-Soße und Sprossen - 8,40 €
Burger „Feuriger“ mit saftig gegrilltem Rindfleisch, Ziegenkäse und scharfer Pefferschotensoße - 8,20 €
„Krautknolle“, Krautsalat und Kartoffeldressing - 3,60 €
Süßkartoffel- Fritten - 4,40 €
Weizenbier 0,5 l - 3,80 €
Bitter Lemon 0,2 l - ?
Tasse Kaffee - ?

PS: Preise von Kaffee und Bitter Lemon hatte ich nicht notiert. Letztendlich waren durch das Mittagsmenü diese drei Posten im Verhältnis zum Gesamtpreis dann kostenfrei.
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 12 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Huck und 12 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.