Zurück zu Teras Cafe
GastroGuide-User: kgsbus
hat Teras Cafe in 51067 Köln bewertet.
vor 2 Jahren
"Türkisches Frühstück als Büfett"
Verifiziert

Geschrieben am 23.09.2018
Besucht am 21.09.2018 2 Personen Rechnungsbetrag: 24 EUR
Wir bekamen von einer Bekannten den Tipp, doch mal im Teras Cafe zu frühstücken. Also suchten wir die Busverbindung dorthin und machten uns auf den Weg.
Das Lokal liegt im Stadtteil Holweide in einer reinen Wohngegend mit wenig Geschäften. Aber eine Haltestelle gab es wenigstens in der Nähe.

Ambiente

Das Haus ist nicht besonders auffällig von außen. Drinnen kommt direkt die Theke und ein paar Plätze daneben. Etwas weiter durch steht das Büfett mit den kalten und warmen Speisen.
An diesen Teil ist eine Art Wintergarten ohne Glasdach angebaut. Hier ist es etwas kühler als im Haus, aber viel Platz.
Die Einrichtung ist einfach und stabil.

Sauberkeit 

Alles ist ordentlich gepflegt.

Sanitär

Die Toiletten sind ebenerdig zu erreichen und liegen wieder Richtung Ausgang. Sie sind nicht auf dem neuesten Stand und es ist dort relativ wenig Platz vorhanden.

Service

Am Büfett bedient man sich selbst. Aber die Damen an der Theke helfen gerne oder erklären die Speisen. Getränke werden serviert. Bezahlt wird am Ende an der Theke.

Die verkosteten Speisen 

Wir hatten uns das Angebot nicht vorher angesehen; denn wir haben auf der Facebook-Seite keine Karte gefunden.
Es gab dort einige Bilder von Familienfeiern und Gerichten.
Die Speisen sind türkisch gehalten.
Wir meldeten uns also an der Kasse zum Frühstück an.
Aber der Schwerpunkt war eher ein Brunch in meinen Augen.
Denn das klassische Angebot Brot, Brötchen, Marmelade und Wurst war gar nicht oder kaum vorhanden.
Aber das machte gar nichts – im Gegenteil.
Auf den kleinen Platten waren viele Salate und Gemüse angerichtet. Ein Schwerpunkt lag auf „Rohkost“, daneben aber auch kleine Gerichte mit gekochten oder geschmorten Zutaten.
In einer Warmhaltevorrichtung war eine Tomatensuppe mit Minze, das war sehr anders als mir bisher bekannt im Geschmack – mein Gaumen war etwas irritiert. Aber eine neue Erfahrung.
Die Eierspeisen in den Warmhalteschüsseln haben mir sehr zugesagt; insbesondere das Spiegelei auf Spinat war köstlich. Aber auch das Rührei mit Wurststücken war lecker.
Die warmen Rindswurstscheibchen hatten ebenfalls ein ordentliches Aroma.
Ebenso warten die selbst gemachten Teigwaren erfreulich im Geschmack. Sie waren teilweise mit Pasten gefüllt und manchmal eher süß und andere mehr herzhaft.
Das hat uns alles eher überrascht, aber sehr gut gefallen.

Getränke

Der Tee ist im Büfett-Preis eingeschlossen; nur Mocca kostet extra.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Für ein all-you-can-eat-Frühstück fanden wir 10,20 € pro Person und 2,00 € für den Kaffee recht günstig.

Fazit

4 – gerne wieder

(1 – sicher nicht wieder, 2 – kaum wieder, 3 – wenn es sich ergibt wieder, 4 – gerne wieder, 5 – unbedingt wieder – nach „Kuechenreise“)

Datum des Besuchs: 21.09.2018 – morgens – 2 Personen

Meine Genießer-Erlebnisse stehen auch bei http://kgsbus.beepworld.de/archiv.htm
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


Lavandula und 19 andere finden diese Bewertung hilfreich.

marcO74 und 20 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.