Zurück zu Sion Bistro am Dom
GastroGuide-User: kgsbus
kgsbus hat Sion Bistro am Dom in 50667 Köln bewertet.
vor 2 Monaten
"Die kleine Kneipe am Bahnhof"

Geschrieben am 01.05.2024
Allgemein

In der Nähe vom Kölner Hauptbahnhof sind zwei bekannte große Brauhäuser: Gaffel am Dom und Früh am Dom. Aber die sind wirklich recht riesig.
Und dann in der nahen Altstadt reihen sich die Gasthäuser aneinander.
Wie schön, dass es da am Bahnhof auch noch eine echte kleine Eckkneipe gibt: Das Bistro Sion am Dom.
Warum das Lokal den Zusatz „Bistro“ hat, ist mir unverständlich – muss wohl in der Vergangenheit liegen bzw. anders gewesen sein.
Denn Tellergerichte kann ich mir hier gar nicht vorstellen; sicher ein Mettbrötchen oder ein Halver Hahn. Das gehört einfach dazu!
Zuletzt sah ich einen alten Mann, der mit einer Pizzaschachtel an die Theke steuerte und sich dort genüsslich über den Inhalt hermachte. Die Wirtin hatte wohl kein Problem damit, sondern stellte gleich ein Kölsch dazu.

Ambiente

Draußen gibt es einige Tische (vielleicht wird dort Essen serviert?). Drinnen ist es eng und gemütlich. Die Theke steht im Mittelpunkt und kreisförmig darum sind Hocker und Stehplätze. An zwei Wänden gibt es auch einige Sitzplätze an Tischen.
Das ist gut so, denn ich hocke mich gerne etwas abseits der Theke.
Der Zapfhahn steht im Zentrum und hat kaum eine Pause. An den Wänden stehen noch Flaschen, die Schnaps beherbergen.

Sauberkeit

Es wird überall gewischt (wenn es nötig ist, die Gäste wechseln).

Sanitär

Die kleine Anlage ist ebenerdig zu erreichen. Aber auch eine kleine Stolperkante (Türrahmen und Absatz) sollte beachtet werden.

Service

Die Wirtin steht am Tresen und zapft und spricht gerne mit den Gästen. Stammgäste reichen auch manchmal das Kölsch zu den nahen Sitzen an Tischen weiter; denn alles ist auf zwei Armlängen leicht zu erreichen und der Service braucht dann den Zapfhahn nicht verlassen.
An der Theke oder auch am Tisch ergeben sich sofort Gespräche. Die sind wirklich interessant: Das ganze Leben wird ausgetauscht – auf nette kölsche Art. Alle sind per „DU“ und auf freundliche aber direkte Art werden Inhalte getauscht. Wer es still mag und nur alleine sein Bier trinken will, geht besser in die großen Nachbarhäuser: Dort ist es noch lauter, aber kleine Gruppen reden nur untereinander und zur Toilette ist es auch weiter und mit Treppensteigen verbunden.
Es ist also eine alte Kneipe so wie früher: fast immer geöffnet und an der Theke stehen immer ein paar Männer.

Getränke

Sion Kölsch

Frisch und kühl vom Fass. Ich mag diese Marke: Sion ist nicht so herb wie Gaffel und nicht so süß bzw. langweilig wie Früh oder Reissdorf meine ich.

Fazit

4 – gerne wieder

(1 – sicher nicht wieder, 2 – kaum wieder, 3 – wenn es sich ergibt wieder, 4 – gerne wieder, 5 – unbedingt wieder – nach „Kuechenreise“)

Meine Genießer-Erlebnisse stehen auch bei http://kgsbus.beepworld.de/archiv.htm


Maja88 und 14 andere finden diese Bewertung hilfreich.

simba47533 und 13 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.