GastroGuide-User: Kai-Uve
hat Sansibar in 25980 Sylt bewertet.
vor 3 Wochen
"Ein "Muss" auf Sylt?"

Geschrieben am 07.09.2021
Die Sansibar ist auf alles vorbereitet: großer Parkplatz an der Straße, Corona-Testzelt am Eingang zum Strandweg, ggf. Shuttleservice vom Parkplatz zur Bar. Vor der Bar diverse Strandkörbe für alle, die auf Einlass warten. Diesmal tranken wir nur einen Kaffee im Außenbereich, der Kaffee kommt in der Tasse bzw. Becher, die Milch im Thermoglas (!). Praktisch bei der ständigen Briese von See. Der Preis war ok (!für Sylt!). Die Speisekarte ist klein, die Getränkekarte hat das Format eines Taschenbuches und lässt wohl kaum Wünsche offen, einige Preise können auch astronomisch anmuten. Das Team hier ist jung und sehr höflich und auch kompetent und scheint alle Gäste gleich gut zu behandeln, egal ob Kaffeetrinker oder ….. Der Besuch kann lohnen, für alle, die Wert auf „sehen und gesehen werden“ legen.
[Auf extra Seite anzeigen]

Carsten1972 und eine andere Person finden diese Bewertung hilfreich.

Carsten1972 und eine andere Person finden diese Bewertung gut geschrieben.
GastroGuide-User: Pepe
hat Sansibar in 25980 Sylt bewertet.
vor 8 Jahren
"Bislang immer nur positiv, Essen su..."

Geschrieben am 20.09.2013
Bislang immer nur positiv, Essen super, Team klasse, Service gut, urige Gemütlichkeit in unserer Zeit im November weil es dann einfach ruhiger und beschaulicher ist ohne Riesenansturm wie in den Hauptzeiten ;-) Und der Weinkeller ist klasse, muss man mal gesehen haben ! Nach unseren Märschen von Morsum über Rantum Becken bis Sansibar versacken wir gerne über Mittagessen und Kaffeezeit und unsere Hunde sind hier auch willkommen.
[Auf extra Seite anzeigen]

Jens findet diese Bewertung hilfreich.
GastroGuide-User: Lupus
hat Sansibar in 25980 Sylt bewertet.
vor 9 Jahren
"Was soll man noch über "Herberts B..."

Geschrieben am 23.02.2013
Was soll man noch über "Herberts Bretterbude" sagen? Es ist schon alles gesagt und geschrieben. Man kann aber trotzdem Fan sein. Und das bin ich! Vor allem im Winter, wenn alle viiiiel Zeit haben, das Kerzenlicht flackert, und man sich ohne Hektik durch die immer noch sehr sehr umfangreiche Weinkarte trinken kann. Ach so, Essen gibt's ja auch noch. Und zwar gut und reichlich.
[Auf extra Seite anzeigen]