Kastanie

aus Ingolstadt
Platz #233 • 7,895 Punkte

Bewertungs-Statistik

Insgesamt 27 Bewertungen
9698x gelesen
0x "Hilfreich"
0x "Gut geschrieben"
4.2 Durchschnitt bei
27 Bewertungen
5 Sterne
9 Bewertungen
9
4 Sterne
15 Bewertungen
15
3 Sterne
2 Bewertungen
2
2 Sterne
1 Bewertungen
1
1 Stern
0 Bewertungen
Kastanie hat Platzhirsch in 04275 Leipzig bewertet
"Das Revier des Platzhirschen schmü..."

Geschrieben am 11.11.2012
Das Revier des Platzhirschen schmückt sich in Jagdgrün und Eichenbraun. Gäste werden hier aber nicht vertrieben, sondern freundlich vom Personal begrüßt. Die Raucherkneipe bietet eine detaillierte Getränkekarte – schließlich dürfen die Besucher im Revier nicht frieren. Für 3,10 Euro gibt es die Polnische Rakete mit Wodka, Himbeersirup und Tabasco. Cocktails kosten zwischen 4, 60 und 5 Euro. Tierisch gut ist auch die Speisekarte – kurz, aber knackig. Drei große Brotscheiben für 90 Cent lassen sich für einen minimalen Aufpreis mit Knack- oder Leberwurst und hauseigenen Aufstrichen kombinieren.
[Auf extra Seite anzeigen]
Kastanie hat Sinfonie in 04109 Leipzig bewertet
"Nussbraune Holzvertäfelung wie das..."

Geschrieben am 06.11.2012
Nussbraune Holzvertäfelung wie das Kleid eines guten italienischen Espressos, beigefarbene Tapetenstreifen wie der Whiskey im Kerzenlicht und eine rote Decke wie der Merlot aus der Sinfonie. Tritt der Gast in das Ecklokal am Ende der Leipziger Kneipenkette ein, lässt sich der klassische Hochgenuss förmlich einatmen. Eine steinerne Treppe mit Jugendstilgeländer führt ihn auf ein Plateau, in der er herrschaftlich auf Lederstühlen Platz nehmen darf. Ein Blick in die Karte lässt den kleinen Appetit schnell zu königlichem Hunger anwachsen. Und... mehr lesen
[Auf extra Seite anzeigen]
Kastanie hat Le Cochon in 04103 Leipzig bewertet
"Das romantische Plätzchen lässt s..."

Geschrieben am 04.11.2012
Das romantische Plätzchen lässt sich gleich neben lebendigen Einkaufsstraßen und beschäftigtem Hauptbahnhoftumult finden– wer hätte das gedacht. In dem französischen Restaurant „Le Cochon“ können Gäste zwischen einem Hauch von Jugendstil in dunklem Holzinterieur und französischen Chansons reichlich-portionierte Gerichte für faire Preise entdecken. Kulinarische Ideen befinden sich in der Karte oder mit weißer Kreide auf großen Tafeln an der Wand. Fehlende Wünsche erfüllt der aufmerksame Kellner – ein Blick zur Bar genügt. Hier wird Gastronomie noch mit dem Herzen betrieben.
[Auf extra Seite anzeigen]
Kastanie hat Rumpelkammer in 04103 Leipzig bewertet
"Mein Weg führt mich gen Osten nach..."

Geschrieben am 04.11.2012
Mein Weg führt mich gen Osten nach Reudnitz. Auf der Suche nach der Rumpelkammer, wächst meine Spannung: Der Name verspricht Chaos und Szene zugleich. Als ich durch die Pforten der Kammer trete, begrüßt mich ein einstimmiges „Moin“. Circa zwölf Männer mit lichtem Haar sitzen an einem riesigen Pokertisch und starren mich an. Mit einem Nicken begrüße ich den Osten und schaue mich um. In jeder Ecke finde ich kleine, vergessene Accessoires aus der Vergangenheit und entdecke Gegenstände, die älter sind... mehr lesen
[Auf extra Seite anzeigen]
Kastanie hat Safari in 04229 Leipzig bewertet
"„Eine Safari-Reise für 13:00 Uhr..."

Geschrieben am 03.11.2012
„Eine Safari-Reise für 13:00 Uhr bitte“, bestelle ich durch das Telefon. Die Reise ins afrikanische Exil dauert zehn Minuten. Mich begrüßt ein schwarzer Riesenschnauzer. „Das ist unser Löwe“, kommentiert der Reiseführer und lacht. Ich suche mir einen Platz in der Sonne, schließlich bin ich in Afrika. Im Gegensatz zur stirilen Innenausstattung fühle ich mich auf dem Bootssteg mit Blick auf den Leipziger Nil entspannt. „Wie Urlaub“, höre ich eine Stimme hinter mir. Mit einem Lächeln bestelle ich eine erfrischende Oase:... mehr lesen
[Auf extra Seite anzeigen]
Kastanie hat Tortuga in 04109 Leipzig bewertet
"Weißer Bart, tiefe Stimme und ein ..."

Geschrieben am 03.11.2012
Weißer Bart, tiefe Stimme und ein waschechter Kapitän. Alexander Damboldt weiß wovon er spricht, wenn es ums Fischgeschäft geht. Schließlich ist er jahrelang auf See gefahren. Kurz nach der Wende hat er seinen Anker gelichtet und zog nach Leipzig. Hier hat Damboldt einen Fischladen gekauft, der seit den 50er Jahren in der Stadt Tradition hat. Zentrumsnah gelegen bietet das nach der karibischen Pirateninsel benannte Tortuga-Bistro das perfekte Domizil für eine kurze Mittagspause. Schnörkellos, aber dennoch mit maritimen Accessoires beschmückt vor... mehr lesen
[Auf extra Seite anzeigen]
Kastanie hat Besser Leben in 04229 Leipzig bewertet
"Es ist Frühling und eiskalt. Meine..."

Geschrieben am 03.11.2012
Es ist Frühling und eiskalt. Meine Glückshormone muss ich mir wohl für die warmen Tage aufheben. Ich suche nach Alternativmöglichkeiten – mein Weg führt mich zum Besser Leben. Eine Kneipe in Leipzigs Westen, die Wohlbefinden verspricht. Die Kellnerin sitzt locker im Eingang und begrüßt mich mit einer Zigarette im Mund. Das bessere Leben habe ich mir jedoch anders vorgestellt: Das Ambiente ist sehr einfach und kühl gehalten und die Musik eher aufdringlich. Aus der schlichten Karte entscheide ich mich für... mehr lesen
[Auf extra Seite anzeigen]
Kastanie hat Café Kafíc in 04107 Leipzig bewertet
"Zwischen einer kolossalen Betonwand..."

Geschrieben am 03.11.2012
Zwischen einer kolossalen Betonwand und einem großen lichtdurchfluteten Schaufenster mit Blick gen Leipziger Innenstadt lädt das Café Kafič zum Träumen ein. Durch die zwei Nachbarn Galerie für Zeitgenössische Kunst und Hochschule für Grafik und Buchkunst ist die Nähe zur Kreativität regelrecht spürbar. Ein frischgepresster Limettensaft mit Rosmarin und Ingwer und verschiedene Kuchensorten laden zum Gedankenspiel ein. Mit einer toskanischen Tomatensuppe oder einem frischen Ciabatta lässt es sich weiter träumen. Die Portionen sind klein, aber preiswert. Und vor allem mit Liebe gemacht.
[Auf extra Seite anzeigen]
Kastanie hat Café Wagner in 04109 Leipzig bewertet
"Wagners Restaurant ist mehr als nur..."

Geschrieben am 03.11.2012
Wagners Restaurant ist mehr als nur ein Lokal. Es ist ein sinnliches Erlebnis, das Neugierige in einem versteckten Hinterhof in der Innenstadt finden. Dort lädt ein kleines Gebäude mit drei schmalen Stockwerken und einem gemütlichen Raucherkeller zum Verweilen ein. Die Etagen sind schlicht, aber dennoch elegant und erfrischend eingerichtet. Sie bieten gerade mal Platz für ein paar ausgewählte Gäste, sodass sich jeder Besucher als etwas Besonderes fühlen darf. Besonders ist auch die Speisekarte, die drei Preiskategorien für den großen Hunger,... mehr lesen
[Auf extra Seite anzeigen]
"„Möchten Sie im Goethezimmer pla..."

Geschrieben am 03.11.2012
„Möchten Sie im Goethezimmer platzieren?“, begrüßt die freundliche Empfangsdame der Historischen Weinstube im ehrwürdigen Auerbachs Keller die Besucher. Hohe Räume, die von einem Kreuzrippengewölbe getragen werden, bestimmen das Ambiente. Das kulinarische Angebot aber ist im Kontrast modern und elegant. Eine Trilogie mit Olivenöl, Salzblättchen und geschlagener Butter mit Brot zu Anfang verspricht ein kulinarisch-besonderes Erlebnis, das seinen Preis hat. Neben der herkömmlich feinen Küche kann sich der Gast auch für ein Menü wie das fünf-gängige „Kleine Schauspiel“ für 50 Euro entscheiden.
[Auf extra Seite anzeigen]