StadtLandGenuss

aus Heidelberg
Platz #335 • 4,125 Punkte
Eine der größten Leidenschaften, die wir - das sind Herr Stadt und Frau Land, benannt nach der jeweiligen Herkunft - miteinander teilen, ist gutes Essen. Inspiriert von gewissen Familienmitgliedern, die ebenfalls der Kritikercommunity angehören, sind wir mit der Zeit immer neugieriger geworden und öfter sowie hochwertiger Essen gegangen. Schließlich haben... mehr lesen

Bewertungs-Statistik

Insgesamt 9 Bewertungen
1213x gelesen
146x "Hilfreich"
157x "Gut geschrieben"
3.5 Durchschnitt bei
9 Bewertungen
5 Sterne
1 Bewertungen
1
4 Sterne
5 Bewertungen
5
3 Sterne
3 Bewertungen
3
2 Sterne
0 Bewertungen
1 Stern
0 Bewertungen
"Sylter Sinfonien - Teil 3: Von griechischem Olivenöl und Schweizer Kellnern"

Geschrieben am 02.11.2018 | Aktualisiert am 02.11.2018
Besucht am 11.08.2018 Besuchszeit: Abendessen 2 Personen Rechnungsbetrag: 270 EUR
Den letzten Urlaubstag ließen wir gemütlich angehen, da das Wetter leider mittlerweile nicht mehr mitspielen wollte. Gegen Abend kam dann aber doch noch einmal die Sonne heraus, sodass sich uns die Gelegenheit bot, vor dem Essen durch Keitum zu spazieren. Das Dorf lebt von kleinen Künstlerateliers und Modegeschäften für die gut Betuchten, aber auch von idyllischen Gässchen zwischen grünen Wiesen und Watt. In den letzten Jahren hat sich auch die Kulinarik immer mehr gemausert, sodass wir uns auf das „Tipken’s“... mehr lesen
[Auf extra Seite anzeigen]
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 13 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Süßer Fan und 15 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.
"Sylter Sinfonien - Teil 2: Zu Gast bei Tim Raue (fast)"

Geschrieben am 26.10.2018 | Aktualisiert am 26.10.2018
Besucht am 09.08.2018 Besuchszeit: Abendessen 2 Personen Rechnungsbetrag: 132 EUR
Nach einer tagesfüllenden Fahrradtour über die halbe Insel setzte pünktlich zu unserer Rückkehr nach List, wo auch unsere bescheidene Herberge lag, der Regen ein. Von Wind & Wetter etwas mitgenommen flüchteten wir uns in unser Ziel für den Abend: Das „Spices by Tim Raue“ im A-ROSA Hotel - der Namensgeber kocht hier allerdings nicht selber, sondern zeichnet sich für das Konzept verantwortlich. Zum Restaurant ging es einmal durch die Eingangshalle und den Barbereich des Hotels weiter in Richtung Spa, wo... mehr lesen
[Auf extra Seite anzeigen]
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


Jens und 15 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Huck und 16 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.
StadtLandGenuss hat Coast in 25980 Sylt bewertet
"Sylter Sinfonien - Teil 1: Schichtbetrieb im edlen Gewand"

Geschrieben am 03.09.2018
Besucht am 08.08.2018 Besuchszeit: Abendessen 2 Personen Rechnungsbetrag: 145 EUR
Endlich Sommer! Endlich Sylt! Voller Vorfreude auf eine der schönsten Inseln der Nordsee starteten wir in den Urlaub. Frau Land, die schon seit Kindertagen samt Familie auf Sylt urlaubt und somit gewissermaßen auf Heimatbesuch war, nutzte die Gelegenheit, um dem Sylt-Neuling Herr Stadt die Insel näherzubringen. Bereits im Vorfeld hatten wir uns einige kulinarische Anlaufstellen auserkoren - unter anderem das „Coast“ in Rantum.   Hier wird nach Schichtbetrieb gearbeitet - entweder man kommt um 18 Uhr und hat sich bis 20... mehr lesen
[Auf extra Seite anzeigen]
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 16 andere finden diese Bewertung hilfreich.

DerBorgfelder und 16 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.
StadtLandGenuss hat Weinstuben Juliusspital in 97070 Würzburg bewertet
"Kurzurlaub in Franken - Teil 5: Der nicht ganz so krönende Abschluss"

Geschrieben am 25.08.2018 | Aktualisiert am 25.08.2018
Um den goldenen Herbst in seinen schönsten Zügen zu genießen, machten wir uns vergangenen Oktober für einen Kurzurlaub nach Würzburg auf. Die Stadt überraschte uns mit schönem Wetter, sehr vielen Kirchen und guter Gastronomie.   Ein letztes Mittagessen vor unserer Abreise führte uns in die Weinstuben des zweiten berühmten, ortsansässigen Spitals. Nachdem wir uns im Weinladen an der Ecke mit Bocksbeuteln eingedeckt hatten, ließen wir uns in der altmodisch gestalteten Gaststube nieder, die sich mit der Zeit mit Publikum jenseits des Renteneintrittsalters... mehr lesen
[Auf extra Seite anzeigen]

kgsbus und 15 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Huck und 17 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.
StadtLandGenuss hat Alte Mainmühle in 97070 Würzburg bewertet
"Kurzurlaub in Franken - Teil 4: Das Wandern ist des Müllers Lust"

Geschrieben am 19.08.2018 | Aktualisiert am 19.08.2018
Besucht am 04.10.2017 Besuchszeit: Abendessen 2 Personen Rechnungsbetrag: 103 EUR
Um den goldenen Herbst in seinen schönsten Zügen zu genießen, machten wir uns vergangenen Oktober für einen Kurzurlaub nach Würzburg auf. Die Stadt überraschte uns mit schönem Wetter, sehr vielen Kirchen und guter Gastronomie.   Nach einem anstrengenden Aufstieg zum Käppele sowie zur Festung Marienberg (der Weg lohnt sich - die Aussicht ist super!) freuten wir uns auf den Abend, denn wir hatten schon mittags einen Tisch in der Alten Mainmühle reserviert. Direkt am Main und der darüber führenden Alten Brücke gelegen,... mehr lesen
[Auf extra Seite anzeigen]
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
keine Wertung
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 16 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Lavandula und 17 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.
StadtLandGenuss hat Bürgerspital-Weinstuben in 97070 Würzburg bewertet
"Kurzurlaub in Franken - Teil 3: Doch ins Wasser gefallen…"

Geschrieben am 30.07.2018 | Aktualisiert am 30.07.2018
Besucht am 04.10.2017 Besuchszeit: Mittagessen 2 Personen Rechnungsbetrag: 39 EUR
Um den goldenen Herbst in seinen schönsten Zügen zu genießen, machten wir uns vergangenen Oktober für einen Kurzurlaub nach Würzburg auf. Die Stadt überraschte uns mit schönem Wetter, sehr vielen Kirchen und guter Gastronomie.   Den ersten Morgen in Würzburg verbrachten wir mit der Besichtigung der berühmten Residenz, die nicht umsonst UNESCO-Weltkulturerbe ist. Sowohl der umfangreiche Hofgarten, der frei zugänglich ist, als auch die kostenpflichtige Führung waren den Besuch durchaus wert. Doch genug vom Touristenprogramm, hin zur kulinarischen Erkundung der Stadt…   Zur Stärkung... mehr lesen
[Auf extra Seite anzeigen]
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 14 andere finden diese Bewertung hilfreich.

PetraIO und 16 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.
StadtLandGenuss hat Restaurant und Weinhaus Zum Stachel in 97070 Würzburg bewertet
"Kurzurlaub in Franken - Teil 2: Ein Wasserrohrbruch mit Happy End"

Geschrieben am 19.07.2018 | Aktualisiert am 30.07.2018
Besucht am 03.10.2017 Besuchszeit: Abendessen 2 Personen Rechnungsbetrag: 100 EUR
Um den goldenen Herbst in seinen schönsten Zügen zu genießen, machten wir uns vergangenen Oktober für einen Kurzurlaub nach Würzburg auf. Die Stadt überraschte uns mit schönem Wetter, sehr vielen Kirchen und guter Gastronomie. Das eigentlich zur Lokalität unseres Abendessens auserkorene Bürgerspital nahe unseres Hotels musste seine Tore (und Küche) laut Aushang leider kurzfristig aufgrund eines Wasserschadens schließen. Sodann nahmen wir Kurs Richtung Innenstadt und fanden uns im „Restaurant & Weinhaus Stachel“ wieder. Der mit stolzen 600 Jahren älteste Gasthof... mehr lesen
[Auf extra Seite anzeigen]
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 16 andere finden diese Bewertung hilfreich.

simba47533 und 17 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.
StadtLandGenuss hat Café Michel in 97070 Würzburg bewertet
"Kurzurlaub in Franken - Teil 1: Michel am Markt"

Geschrieben am 16.07.2018 | Aktualisiert am 16.07.2018
Besucht am 03.10.2017 Besuchszeit: Mittagessen 2 Personen Rechnungsbetrag: 25 EUR
Um den goldenen Herbst in seinen schönsten Zügen zu genießen, machten wir uns vergangenen Oktober für einen Kurzurlaub nach Würzburg auf. Die Stadt überraschte uns mit schönem Wetter, sehr vielen Kirchen und guter Gastronomie. Nach der Ankunft im Hotel, wo wir bereits mit den Eigenheiten der fränkischen Sprache zu kämpfen hatten ("Bleibo?" = "Wie lange wollen Sie bleiben?"), und einem ersten Rundgang durch die Altstadt kehrten wir in das direkt am Marktplatz gelegene Café Michel ein. Etwas skeptisch machten uns die... mehr lesen
[Auf extra Seite anzeigen]
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
keine Wertung
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 14 andere finden diese Bewertung hilfreich.

kgsbus und 15 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.
StadtLandGenuss hat Goldener Anker in 69117 Heidelberg bewertet
"Ankern in der neuen Heimat"

Geschrieben am 09.07.2018 | Aktualisiert am 15.07.2018
Besucht am 19.08.2017 Besuchszeit: Abendessen 2 Personen Rechnungsbetrag: 101 EUR
Mehr oder weniger frisch nach Heidelberg umgezogen und gerade so eingelebt, begann unser Ausflug in die kulinarische Welt der schönen Stadt am Neckar im „Goldenen Anker“. Nachdem Herr Stadt die Lokalität bereits im Vorfeld mit den Eltern getestet hatte, war sie für gut genug befunden worden, auch Frau Land dorthin auszuführen. So fanden wir uns also in der gelungen restaurierten Vinothek/Restaurant in einem aus dem 18. Jahrhundert stammenden Fachwerkhaus entlang der Neckarstaden wieder. Angenehm abseits der Touristenrennbahn alias Hauptstraße gelegen,... mehr lesen
[Auf extra Seite anzeigen]
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
keine Wertung
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


Jens und 18 andere finden diese Bewertung hilfreich.

simba47533 und 19 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.