Jenome

aus Ohorn
Platz #20 • 237,796 Punkte
Auch ich bin frustrierter RK´ler und nun mit einer neuen Heimat......am Anfang etwas irritiert, aber mittlerweile finde ich mich auch hier ganz gut zurecht. Beruflich bin ich oft unterwegs und daher auch öfters mal in gastronomischen Einrichtungen anzutreffen. Viel mehr liebe ich es aber mit meiner Frau und Freunden die kulturellen... mehr lesen

Bewertungs-Statistik

Insgesamt 135 Bewertungen
170539x gelesen
2661x "Hilfreich"
1888x "Gut geschrieben"
3.5 Durchschnitt bei
135 Bewertungen
5 Sterne
35 Bewertungen
35
4 Sterne
49 Bewertungen
49
3 Sterne
39 Bewertungen
39
2 Sterne
11 Bewertungen
11
1 Stern
1 Bewertungen
1
Jenome hat Wachstube in 01069 Dresden bewertet
"Der schönste Biergarten der Stadt-kulinarisch naja"
Verifiziert

Geschrieben am 01.08.2017 | Aktualisiert am 01.08.2017
Besucht am 18.05.2017 Besuchszeit: Mittagessen 30 Personen Rechnungsbetrag: 600 EUR
Anlässlich eines dreitägigen Safetymeetings mit den Sicherheitsfächkräften unserer europäischer Niederlassungen, hatten wir auch eine Zusammenkunft mit der Safety Gilde des VW Konzerns in der Gläsernen Manufaktur in Dresden. Da ja Meetings mit ihren vielen Keksen und reichlich Kaffee nicht wirklich glücklich und satt machen, hatte unsere Dresdner Safetymanagerin bereits vorausahnend in der nahegelegenen „Wachstube“ für uns 30 Mann Plätze zum Mittag reserviert. Die „Wachstube“ ist neben der „Torwirtschaft“ eines von zwei kleinen, exklusiven Restaurants im Dresdner „Großen Garten“, unmittelbar neben der... mehr lesen
[Auf extra Seite anzeigen]
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 17 andere finden diese Bewertung hilfreich.

DerBorgfelder und 17 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.
Jenome hat einen Beitrag zum Bishop in 01097 Dresden geschrieben
"Vier Vögel, viel Bier und ein Café"

Geschrieben am 31.07.2017
Es steht in den Supermarkt- und Spätshopregalen. Mit ihrem Vier-Vogel-Pils haben sechs junge Männer erst die Neustadt und mittlerweile ganz Dresden erobert. „Gerade erst haben wir einen großen Deal mit Kaufland abgeschlossen“, sagt André Winkelmann. Er ist einer der sechs Biererfinder. Die Gruppe junger Männer war bei einem Auslandsaufenthalt während des Studiums auf das Rezept gestoßen. In Kolumbien habe ihnen gutes Bier gefehlt. Also fragten sie kurzerhand bei einem exildeutschen Brauer an und durften dort ihr eigenes Pils kreieren. Was... mehr lesen
[Auf extra Seite anzeigen]

uteester und 3 andere finden diesen Beitrag hilfreich.
Jenome hat einen Beitrag zum Sherazade in 01099 Dresden geschrieben
"Jordanischer Gourmet in Dresden mit einem Koch der Jordanischen Königsfamilie"

Geschrieben am 31.07.2017
Das Geschirr in der Küche klirrt. Es riecht nach Zimt und Ingwer. Noch vor wenigen Monaten servierte Familie Wieczorek auf der Bautzner Straße 53 heiße Kost. Die Betreiber im Suppentopf wollten Eintöpfe und Terrinen wieder modern machen. Sie steckten viel Kraft in ihr Konzept. Das Vorhaben glückte nicht. Seit Mai ist Schluss. Schon einen Monat später sind die Wände des Lokals nicht mehr weiß, sondern orange gestrichen. Die Stühle und Tische stehen anders und Talal Khalil, Geschäftsführer des neuen Lokals spricht... mehr lesen
[Auf extra Seite anzeigen]

uteester und 3 andere finden diesen Beitrag hilfreich.
Jenome hat Athen in 01917 Kamenz bewertet
"Unscheinbar am Rande der Stadt"
Verifiziert

Geschrieben am 27.07.2017 | Aktualisiert am 27.07.2017
Besucht am 16.04.2017 Besuchszeit: Abendessen 3 Personen Rechnungsbetrag: 60 EUR
Osterferien in Sachsen, die kleine Tochter ist mit ihrem Leichtathletikverein zu Besuch beim französischen Partnerverein in der Bretagne, und wir mit der großen allein zu Hause. Da die große genau in diesen Tagen Geburtstag hatte, und sie liebend gern Griechisch essen geht, die kleine dies aber hasst, nutzten wir die Chance, unsere Große als Überraschung zum Griechen auszuführen. Dies ist in unseren Breitengraden aber leichter gesagt als getan, denn wo in den 90ér Jahren in fast jedem kleinen Städtchen solche... mehr lesen
[Auf extra Seite anzeigen]
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 18 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Lavandula und 18 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.
Jenome hat einen Beitrag zum Jägerheim in 01665 Diera-Zehren geschrieben
"Ohne Koch nix los-flexible Öffnugszeiten müssen helfen"

Geschrieben am 27.07.2017
Wer spontan essen gehen will, der kann auch in der Woche am „Jägerheim“ in Löbsal vor verschlossenen Türen stehen. Von April bis Oktober wurde jetzt ein flexibler Ruhetag pro Woche eingeführt. Von Freitag bis Sonntag ist aber stets geöffnet. Ab dem kommenden Jahr ist dann Mittwoch und Donnerstag Ruhetag. „Wir haben uns das Bestellbuch durchgesehen und festgestellt, dass wir an allen Wochentagen Vorbestellungen haben. Weil wir niemandem absagen wollten, haben wir uns für dieses Jahr auf einen flexiblen Ruhetag geeinigt“,... mehr lesen
[Auf extra Seite anzeigen]

uteester und 3 andere finden diesen Beitrag hilfreich.

Siebecko und eine andere Person finden diesen Beitrag gut geschrieben.
Jenome hat einen Beitrag zum Elbklause Ausflugslokal u. Landhotel in 01665 Diera-Zehren geschrieben
"Der Fachkräftemangel hinterlässt erste Spuren"

Geschrieben am 27.07.2017
Gastwirte klagen über Personalmangel. Es finden sich kaum noch Leute, die als Köche oder Servicekräfte in Gaststätten arbeiten möchten. Der Grund sind vor allem die Arbeitszeiten abends und am Wochenende, oft auch die nicht familienfreundlichen Teilschichten. Und auch die Bezahlung reicht in der Regel nicht aus, um eine Familie zu ernähren. Manche Gaststätte hat nun die Notbremse gezogen, die Öffnungszeiten gekürzt, Ruhetage eingeführt. Dazu gehört auch die „Elbklause“ in Niederlommatzsch. Seit Anfang des Jahres ist jetzt montags Ruhetag. Und auch an... mehr lesen
[Auf extra Seite anzeigen]

uteester und 3 andere finden diesen Beitrag hilfreich.

Siebecko und eine andere Person finden diesen Beitrag gut geschrieben.
Jenome hat Fischerstübchen in 18347 Dierhagen bewertet
"ein kleines gemütliches Fischlokal mit leckerem Fisch"
Verifiziert

Geschrieben am 26.07.2017 | Aktualisiert am 26.07.2017
Besucht am 20.07.2017 Besuchszeit: Abendessen 4 Personen Rechnungsbetrag: 86 EUR
Nachdem wir viele Jahre im Sommer das europäische Ausland unsicher gemacht hatten, und wir bereits in unserem Herbsturlaub auf Rügen sehr viele Veränderungen erlebt haben, musste unser diesjähriger Sommerurlaub mal wieder in das Fischland Darß-Zingst gehen. Hier sollte der Name Programm sein, und wir freuten uns auf viel leckeren Fisch. Im beschaulichen Dörfchen Dierhagen wurden wir schließlich fündig und bezogen für zwei Wochen ein schickes Ferienhäuschen. Da wir uns sehr viel selbst mit frischen Fisch verpflegten, wird dies fast die... mehr lesen
[Auf extra Seite anzeigen]
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 18 andere finden diese Bewertung hilfreich.

PetraIO und 18 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.
Jenome hat einen Beitrag zum Casa Mia in 81371 München geschrieben
"Leckere Pizza, günstiger Mittagstisch und eine uritalienische Wirtsfamilie: Das „Casa mia“ in Sendling ist seit 14 Jahren ein Treffpunkt im Viertel. Dann kam Pegida. Es gab Ärger – und nun muss das Ristorante schließen"

Geschrieben am 24.07.2017
Die Geschichte dieser kleinen Trattoria an der Ecke Oberländer-/Implerstraße, im Herzen Sendlings, ist tragisch. „Casa mia“ bedeutet: mein Zuhause. Und das war es für viele Sendlinger: Regelmäßig aßen sie hier eine resche Pizza oder einen köstlichen Fisch. Sie kamen für ein günstiges Mittagsmenü oder saßen abends stundenlang bei einem Glas Bier. Alle hatten sie Platz im Ristorante von Giovanni Costa. Doch dieses „alle“ ist dem sizilianischen Wirt nun zum Verhängnis geworden. Am 21. Juli öffnete das „Casa mia“ zum letzten... mehr lesen
[Auf extra Seite anzeigen]

AndiHa und 7 andere finden diesen Beitrag hilfreich.

Pepperoni und 2 andere finden diesen Beitrag gut geschrieben.
Jenome hat einen Beitrag zum Haus des Müllers in der Krabatmühle in 02977 Hoyerswerda geschrieben
"Sorbische Küche in der Krabatmühle"

Geschrieben am 30.06.2017
Gastronomie und Krabatmühle Schwarzkollm das war bislang mit Plinse und Bockwurst gleichzusetzen. Ab heute kommt zum Selbstbedienungs-Imbiss-Angebot ein Gaststättenangebot hinzu. Das „Haus des Müllers“ nimmt ab heute seinen Betrieb auf. Es ist quasi der Probebetrieb nur mit Mittagstisch. Die komplette Neueröffnung soll Zeit haben, die unvermeidbaren Kinderkrankheiten abzustellen. Denn die offizielle Eröffnung mit Mittags- und Abendtisch ist erst nach den Krabatfestspielen für den 11. Juli geplant. Es geht ohnehin nicht um Geschwindigkeit, sondern um Qualität. Tobias Zschieschick, Geschäftsführer der Krabatmühle Schwarzkollm... mehr lesen
[Auf extra Seite anzeigen]

uteester und 4 andere finden diesen Beitrag hilfreich.
Jenome hat Gasthof zum Stern in 01900 Großröhrsdorf bewertet
"Eine typische Dorfkneipe mit langer Familientradition und ehrlichem Essen"
Verifiziert

Geschrieben am 15.06.2017 | Aktualisiert am 16.06.2017
Besucht am 12.04.2017 Besuchszeit: Abendessen 12 Personen Rechnungsbetrag: 166 EUR
Schwiegervater ist ein guter und leidenschaftlicher Koch, hatte vor 25 Jahren auch selbst noch eine Kneipe. Diese Zeiten sind lange vorbei, und Schwiegervater an diesem Tag 72. Da es ihm in dem Alter mittlerweile zu stressig wird, wenn er seine 10 Gäste bekochen soll, hatte er die letzten Jahre bereits immer den Partyservice bestellt. Trotz fertiger Platten blieb am Ende auch viel an uns Kindern hängen, und ganz preiswert ist ja auch der Partyservice nicht. Also überredeten wir unseren Großvater,... mehr lesen
[Auf extra Seite anzeigen]
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


Jens und 14 andere finden diese Bewertung hilfreich.

hbeermann und 14 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.