GastroGuide-User: x2x
hat FRÜH am Dom in 50667 Köln bewertet.
vor 4 Jahren
"Hey Kölle, du bes e Jeföhl (He Köln, du bist ein Gefühl)."
Verifiziert

Geschrieben am 15.03.2016 | Aktualisiert am 16.03.2016
Besucht am 13.03.2016
* Wir schreiben Sonntag, den 13.März 2016. Während am Mittag im Bergischen Land die Temperaturen noch einstellig (7 Grad) sind, meldet Köln bereits 13 Grad, blauer Himmel, Sonne pur. Das Wettererlebnis darf man als Vorfrühling bezeichnen, man hat den Eindruck ganz Köln ist auf den Beinen. Da "zu lange auf den Beinen" bekanntlich Müdigkeit erzeugt, musste ich dringend pausieren. Was bietet sich da in Köln an ? Nun gefühlt tausende von gastronomischen Betrieben quer durch die Stadt oder die Altstadt... mehr lesen
[Auf extra Seite anzeigen]
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 18 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Ehemalige User und 18 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.
GastroGuide-User: kgsbus
hat FRÜH am Dom in 50667 Köln bewertet.
vor 12 Monaten
"Großes Haus mit Tradition direkt am Dom"

Geschrieben am 01.11.2018
Für ein Treffen mit Freunden oder Bekannten gibt es in Köln eine Menge Brauhäuser bzw. Kneipen, die für eine bestimmte Kölschmarke stehen. Dabei unterscheide ich neben der Vorliebe für ein bestimmtes Bier auch die Atmosphäre des betreffenden Lokals und den Anlass des Besuchs. Beim Essen kommt für mich in allen entsprechenden Gaststätten nur die „kleine Karte“ infrage: Mettbrötchen, Halver Hahn (Käse und Röggelchen), Strammer Max oder andere rheinische Tapas. Denn es ist mir schleierhaft, warum dort so viele Gäste normale Tellergerichte bestellen... mehr lesen
[Auf extra Seite anzeigen]

Lavandula und 12 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Carsten1972 und 11 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.
GastroGuide-User: Minitar
hat FRÜH am Dom in 50667 Köln bewertet.
vor 7 Jahren
"Als ich in den 1980er Jahren noch i..."

Geschrieben am 22.01.2013
Als ich in den 1980er Jahren noch in Köln gewohnt habe, war ich merhfach im Monat mit Freunden in diesem tradtionellen Brauhaus. Heutzutage bei Besuchen in der Domstadt noch 2-3x pro Jahr. Hier lockt das großzügig angelegte Lokal, sowie ein Biergarten. Selbstredend trinkt man hier ein kleines Kölsch (oder mehrere) zu einem Halven Hahn (nein, das ist kein Geflügel). Wird von Einheimischen und Touristen gleichermassen geschätzt. Und liegt sehr, sehr zentrumsnah in der Nähe des Hauptbahnhofes.
[Auf extra Seite anzeigen]
GastroGuide-User: kgsbus
hat FRÜH am Dom in 50667 Köln bewertet.
vor 7 Jahren
"Das Früh am Dom ist eine Instituti..."

Geschrieben am 20.01.2013
Das Früh am Dom ist eine Institution. Da ist immer was los. Einheimische und Touristen gehen hier ein und aus. Die Lage könnte auch nicht besser sein: Nähe Dom, Nähe Fußgängerzone. Frühstücken, Mittag essen, Abend essen, mit Freunden treffen, neue Leute kennen lernen: alles ist möglich. Dazu da frische Früh Kölsch. Kleine Häppchen, die kölschen Spezialitäten, Gerichte aus der internationalen Küche – in Brauhausqualität: Große Portionen und deftig. Mir persönlich ist es manchmal schon zu viel Trubel. Aber es ist wirklich ein schönes Gasthaus und man muss dort eingekehrt sein, um ein Brauhaus beurteilen zu können: Früh ist der Maßstab.
[Auf extra Seite anzeigen]
Dieser Eintrag wurde am
18.05.2010 angelegt
Dieser Eintrag wurde
1067x aufgerufen
Letzte Aktualisierung
am 01.11.2018