DerBorgfelder

aus Bremen
Platz #21 • 234,728 Punkte
Leider auch Gourmand gehe ich mittags regelmäßig allein oder mit Kollegen essen. Abendessen zu zweit waren in der Vergangenheit rar gesät, das wird jetzt nachgeholt! Auf Dienstreisen vertreibe ich mir die Zeit stets mit abendlichen Restaurantbesuchen, möglichst in den Highlights. So war ich auf Restaurantkritik gekommen und hatte den inneren... mehr lesen

Bewertungs-Statistik

Insgesamt 185 Bewertungen
114963x gelesen
6204x "Hilfreich"
5806x "Gut geschrieben"
4.0 Durchschnitt bei
185 Bewertungen
5 Sterne
56 Bewertungen
56
4 Sterne
108 Bewertungen
108
3 Sterne
17 Bewertungen
17
2 Sterne
3 Bewertungen
3
1 Stern
1 Bewertungen
1
DerBorgfelder hat einen Beitrag zum 1783 Feines hat Tradition in 28195 Bremen geschrieben
"Geschlossen bis Ende März 2020 wegen Bauarbeiten"

Geschrieben am 06.01.2020
Hier darf man es ausnahmsweise glauben, denn auch die Lokalpresse berichtete, dass im Keller des Bremer Schütting (dem 1537/38 nach flämischen Vorbild errichteten, ältesten erhaltenen Renaissence-Profanbau Norddeutschlands) überraschend dringende Renovierungsarbeiten gegen Schimmelbildung erforderlich seien.
[Auf extra Seite anzeigen]

Lavandula und 8 andere finden diesen Beitrag hilfreich.
"Eigentlich ein toller Lunch, wenn nicht..."
Verifiziert

Geschrieben am 05.01.2020 | Aktualisiert am 05.01.2020
Besucht am 07.08.2019 Besuchszeit: Mittagessen 2 Personen Rechnungsbetrag: 144 EUR
...am Ende des Besuchs ein, sagen wir mal, Fauxpas passiert wäre. Aber von Anfang: Ob‘s edler im Gemüt, die Pfeil und Schleudern des wütenden Geschicks erdulden - Mit anderen Worten: Auf der Strecke Bremen-Bielefeld hatte die Bahn eine Verspätung von sage und schreibe 1,5 Stunden hinbekommen. Meine Besprechung hatte schon lange begonnen und wäre, bis ich vom Hauptbahnhof die Außenbezirke der geheimnisvollen Perle Ostwestfalens erreicht hätte, wohl schon fast beendet gewesen. Was lag also näher, als bei einem Frustrationsminimierer (Fino von Lustau, 6,5€)... mehr lesen
[Auf extra Seite anzeigen]
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


Jens und 27 andere finden diese Bewertung hilfreich.

simba47533 und 28 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.
DerBorgfelder hat Imperial in 90402 Nürnberg bewertet
"Der eigene Anspruch sei die Messlatte..."
Verifiziert

Geschrieben am 01.01.2020 | Aktualisiert am 01.01.2020
Besucht am 31.07.2019 Besuchszeit: Abendessen 1 Personen Rechnungsbetrag: 144 EUR
Mit Zweitrestaurants von Sterneköchen ist das so eine Sache. Wenn es gut läuft, kommt man für vergleichsweise kleines Geld an eine etwas einfachere Version der preisgekrönten Küche (z.B. Erfort, Steinheuer). Oder aber der Name soll Publikum locken, die Grundkonzeption wird vom Meister verantwortet, aber vor Ort liefert man doch nur aufgepeppten Mainstream. Mal schauen, in welche Kategorie das Imperial „by Alexander Herrmann“ fällt. Spät in Nürnberg eingetroffen war wenig Zeit für lange Fahrten, und ich suchte etwas in Bahnhofsnähe. Im angesagten... mehr lesen
[Auf extra Seite anzeigen]
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 25 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Oparazzo und 26 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.
DerBorgfelder hat einen Beitrag zum Herz & Niere in 10967 Berlin geschrieben
"Was für ein Horrorjahr!"

Geschrieben am 29.12.2019
Ich bin ja nicht so technisch begabt. Daher als Foto der Insta-Post des Herz&Niere hier im Beitrag und in der Galerie. Am Besten als fullscreen anschauen. Die Jungs (+Vicky) können 2020 jede Unterstützung brauchen, daher sollte euer Weg bitte in die Fichtestraße führen. Auch im eigenen Interesse, die Küche ist keineswegs auf Innereien beschränkt und die Weinkarte von Michael Köhle lohnt schon allein die Fahrt!
[Auf extra Seite anzeigen]

kgsbus und 14 andere finden diesen Beitrag hilfreich.
DerBorgfelder hat einen Beitrag zum Neni in 10787 Berlin geschrieben
"Renovierungsarbeiten 2020"

Geschrieben am 20.12.2019
Im 1. Quartal 2020 schließt das Neni für eine umfangreiche Renovierung (Quelle: Homepage)
[Auf extra Seite anzeigen]

Lavandula und 9 andere finden diesen Beitrag hilfreich.
DerBorgfelder hat einen Beitrag zum Nobelhart & Schmutzig in 10969 Berlin geschrieben
"Nobelhart&Schmutzig verzichtet auf veganes Menü"

Geschrieben am 20.12.2019
Ab Januar 2020 gibt es im Berliner Sternerestaurant grundsätzlich kein veganes Menü mehr. Das Restaurant erläutert die Entscheidung auf der Homepage - wie ich finde - sehr respektvoll und nachvollziehbar. Der Eintrag endet mit einer Empfehlung „um die Ecke“ für Veganer. Lesenswert.
[Auf extra Seite anzeigen]

kgsbus und 14 andere finden diesen Beitrag hilfreich.
DerBorgfelder hat einen Beitrag zum La Plaza in 28195 Bremen geschrieben
"Todeskuss?"

Geschrieben am 30.11.2019
Aushang: „Wegen Bauarbeiten (an der Belüftungsanlage) seit 1.9.2019 geschlossen.“ Inzwischen hörte ich allerdings schon, dass die Handwerkskammer neue Pächter suche. Warten wir also ab, ob, wann und durch wen eine Wiedereröffnung erfolgt.
[Auf extra Seite anzeigen]

kgsbus und 13 andere finden diesen Beitrag hilfreich.

Erika11 findet diesen Beitrag gut geschrieben.
DerBorgfelder hat einen Beitrag zum Stuben · Landhotel Lammershof in 69488 Birkenau geschrieben
"Marcus Noack übernimmt im Lammershof"

Geschrieben am 27.11.2019
Der Lammershof hat einen neuen Küchef. Anfang November hat der frühere Küchenchef Marcus Noack, der zuvor Küchenchef bei Johann Lafer war, die Verantwortung für die Küche übernommen. Sein Vorgänger, Joachim Jaud, hat sich nach Angaben des Lamerhofs Ende Oktober in seine Tiroler Heimat verabschiedet. Joachim Jaud war Anfang 2019 aus dem OPUS V nach Birkenau gekommen. (Quelle: restaurant-ranglisten.de)
[Auf extra Seite anzeigen]

kgsbus und 16 andere finden diesen Beitrag hilfreich.
DerBorgfelder hat The NOName in 10117 Berlin bewertet
"There’s a new sheriff in town..."
Verifiziert

Geschrieben am 23.11.2019 | Aktualisiert am 25.11.2019
Besucht am 23.05.2019 Besuchszeit: Abendessen 1 Personen Rechnungsbetrag: 188 EUR
Dieses Jahr war ich ungewöhnlich oft in Berlin und da ich inzwischen regelmäßig am Vorabend anreise, ergeben sich eben auch häufige Restaurantbesuche. Nun sind zwar die Meinungen über die Hauptstadt auch hier geteilt. Kulinarisch spannender ist es - zumal in dieser Breite - in Deutschland aber nirgendwo. Das gilt besonders für die Neueröffnungen. David Kikillus, einst im eigenen Restaurant am Dortmunder Gottesacker besternt, ist seit gut 6 Monaten Chef im NoName auf der Oranienburger Straße zwischen Synagoge und den Heckmann-Höfen. Noch... mehr lesen
[Auf extra Seite anzeigen]
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 29 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Vully und 30 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.
DerBorgfelder hat Horváth in 10999 Berlin bewertet
"Konzentration auf das vermeintlich Einfache"
Verifiziert

Geschrieben am 03.11.2019 | Aktualisiert am 03.11.2019
Besucht am 28.03.2019 Besuchszeit: Abendessen 1 Personen Rechnungsbetrag: 196 EUR
Nach gutem Beginn (Alte Meister) und sehr guter Fortsetzung (Altes Zollhaus) war ich gespannt, ob der dritte Schlemmer-Abend in Folge noch eine Steigerung bringen würde. Nach der Papierform standen die Chancen gut, denn das Horvàrth gehört mit zwei Michelin-Sternen seit 2016, 18 Punkten und weiteren Hoch- und Höchstauszeichnungen zur Spitzengruppe der Hauptstadt. Chef Sebastian Frank, der das Restaurant inzwischen mit seiner Lebensgefährtin Jeannine Keßler auch betreibt, ist gebürtiger Österreicher und diese Wurzeln darf man der Küche durchaus auch anmerken. Die elektronische Reservierung... mehr lesen
[Auf extra Seite anzeigen]
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 27 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Shaneymac und 28 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.