tischnotizen

aus Hannover
Platz #50 • 96,492 Punkte
Ich gehe gern und gut essen und schreibe auch darüber. Rein privat, aus Spaß und nicht kommerziell. Vorwiegend, aber nicht nur, besuchen wir sogenannte Gourmet-Restaurants und reisen dafür auch gezielt durch Deutschland und ins europäische Ausland. Mehr Berichte auf meinem Blog http://tischnotizen.de oder meinen Facebook-Profilen https://www.facebook.com/tischnotizen.de/ und https://www.facebook.com/thomas.westermann.5 . Ich... mehr lesen

Bewertungs-Statistik

Insgesamt 102 Bewertungen
63935x gelesen
2481x "Hilfreich"
2459x "Gut geschrieben"
4.4 Durchschnitt bei
102 Bewertungen
5 Sterne
61 Bewertungen
61
4 Sterne
36 Bewertungen
36
3 Sterne
5 Bewertungen
5
2 Sterne
0 Bewertungen
1 Stern
0 Bewertungen
tischnotizen hat phaedra in 50677 Köln bewertet
"Lockdown Stories - Kein Karneval in Köln, aber Stimmung auf dem Teller an Aschermittwoch"

Geschrieben am 24.02.2021
Besucht am 17.02.2021 Besuchszeit: Abendessen 2 Personen Rechnungsbetrag: 98 EUR
Mit einem sehr ungewöhnlichen Konzept begegnet Kostas Tzikas der zwangsweisen Schließung. Während andere Restaurants wahlweise à la Carte-Gerichte oder ganze Menüs zum selbst Fertigstellen anbieten, wird das „phaedra“, Ort für gehobene, kreative griechische Küche jenseits von Gyros und Kreta-Platte in der Kölner Südstadt immer ab donnerstags zur „Pitaria“. Dann werden mit Sepia-Tinte, Spinat oder Tomate gefärbte Teigfladen zu üppig gefüllten Pitas mit Zutaten wie Oktopus, Lamm oder Feta und originellen Beilagen.   Zum Valentinstag und zu Aschermittwoch allerdings hat Tzikas Menüs mit... mehr lesen
[Auf extra Seite anzeigen]
DETAILBEWERTUNG
Service
keine Wertung
Sauberkeit
keine Wertung
Essen
Ambiente
keine Wertung
Preis/Leistung


kgsbus und 14 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Carsten1972 und 14 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.
tischnotizen hat Platz4 in 50937 Köln bewertet
"Hart ausgebremst nach fulminantem Start"

Geschrieben am 19.02.2021
Besucht am 23.10.2020 Besuchszeit: Abendessen 2 Personen Rechnungsbetrag: 136 EUR
Von Restaurantschließungen ist in diesen Zeiten leider häufiger zu berichten als von Neueröffnungen. Wer will sich in Zeiten von Lockdowns auch schon dem wirtschaftlichen Risiko aussetzen, dass mühsam erstellte Business-Pläne und Umsatzerwartungen bei der ersten zwangsverordneten Schließung gleich zerbröseln?   Alisa Welzel, Betreiberin eines Cafés und Lars Meyer, Geschäftsführer des „Playa in Cologne“ sind das Wagnis dennoch eingegangen und haben im Kölner Stadtteil Sülz Anfang Oktober und damit gerade mal einen knappen Monat vor der nächsten Zwangsschließung das „Platz 4“ eröffnet     und dafür... mehr lesen
[Auf extra Seite anzeigen]
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 13 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Carsten1972 und 13 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.
tischnotizen hat maiBeck in 50667 Köln bewertet
"Lockdown Stories - Kein Dessert in Herzform, aber mit Herzblut gekocht"

Geschrieben am 17.02.2021
Besucht am 13.02.2021 Besuchszeit: Abendessen 2 Personen Rechnungsbetrag: 98 EUR
Es ist Valentinstagswoche und was dem Blumenhandel recht ist, ist der Gastronomie nur billig. Viele Restaurants, die Take Away-Menüs anbieten, haben für diesen Tag besondere Gerichte kreiert, häufig mit hochwertigeren Zutaten und daher natürlich auch entsprechend bepreist. Kaum ein Dessert, das nicht in Herzform daherkommt. Daran ist nichts Verwerfliches, denn schließlich gibt es dafür genug Nachfrage - auch in Corona-Zeiten halt nicht anders als sonst.   Auch bei Jan Maier und Tobias Becker vom „maiBeck“ in Köln, die nach wie vor ihr... mehr lesen
[Auf extra Seite anzeigen]
DETAILBEWERTUNG
Service
keine Wertung
Sauberkeit
keine Wertung
Essen
Ambiente
keine Wertung
Preis/Leistung


kgsbus und 12 andere finden diese Bewertung hilfreich.

DerBorgfelder und 12 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.
"Lockdown Stories - Bau in the Box"

Geschrieben am 13.02.2021 | Aktualisiert am 13.02.2021
Besucht am 12.02.2021 Besuchszeit: Abendessen 2 Personen Rechnungsbetrag: 195 EUR
Wenn es im vergangenen Jahr einen fest geplanten und gebuchten Restaurantbesuch gab, der dem Lockdown zum Opfer fiel und um den es mir wirklich leid tat, dann war es mit Sicherheit der bei Christian Bau. Wer meine Berichte verfolgt, weiß, wie sehr ich seine Küche liebe und wie sehr jeder Besuch zu meinen jährlichen Highlights gehört.   Als aufgeklärter und verantwortungsvoller Bürger ist man ja bereit, alle Einschränkungen mitzutragen, die die Pandemie nun mal so mit sich bringt und sicherlich will ich... mehr lesen
[Auf extra Seite anzeigen]
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
keine Wertung
Essen
Ambiente
keine Wertung
Preis/Leistung


kgsbus und 13 andere finden diese Bewertung hilfreich.

DerBorgfelder und 13 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.
"Lockdown Stories - Virtuell ist die neue Realität: Küchenparty mal anders"

Geschrieben am 09.02.2021
Besucht am 06.02.2021 Besuchszeit: Abendessen 2 Personen Rechnungsbetrag: 206 EUR
Die Zeiten sind schwierig. Viele Branchen leiden unter den Lockdowns. Aber während für den Einzelhandel noch die Möglichkeit besteht, zumindest einen Teil durch Online-Verkäufe zu kompensieren oder Restaurants sich mit Außer Haus-Angeboten vielleicht mit Ach und Krach über Wasser halten, sieht es für Hotels ganz trostlos aus. Touristische Reisen sind verboten, Geschäftsreisende gibt es kaum noch und wer sich auf Seminare spezialisiert hat, sollte spätestens jetzt über einen Konzeptwechsel nachdenken.   Dass man aber auch als Hotel in dieser Situation versuchen kann,... mehr lesen
[Auf extra Seite anzeigen]
DETAILBEWERTUNG
Service
keine Wertung
Sauberkeit
keine Wertung
Essen
Ambiente
keine Wertung
Preis/Leistung


kgsbus und 15 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Carsten1972 und 15 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.
tischnotizen hat Restaurant Pottkind in 50678 Köln bewertet
"Liebe auf den zweiten Biss"

Geschrieben am 04.02.2021
Besucht am 22.10.2020 Besuchszeit: Abendessen 2 Personen Rechnungsbetrag: 248 EUR
Die Theke war lange tabu. Corona hatte Tresenliebhabern viele Monate ihren liebsten Platz genommen. So auch im „Pottkind“, das wir vor anderthalb Jahren zuletzt besucht hatten und wo auch uns von Anfang an der direkte Blick in die Küche und die unmittelbare Kommunikation mit den Köchen viel Spaß gemacht hatte.   Anderthalb Jahre sind – ob mit oder ohne Lockdown – zu lange. In der Zwischenzeit haben wir immer wieder Bilder und Berichte von aktuellen Menüs gesehen, die eine spannende Entwicklung dokumentierten.... mehr lesen
[Auf extra Seite anzeigen]
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 14 andere finden diese Bewertung hilfreich.

kgsbus und 14 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.
tischnotizen hat Restaurant Ox & Klee in 50678 Köln bewertet
"Lockdown Stories: Take Away aus dem Kranhaus"

Geschrieben am 23.01.2021
Besucht am 22.01.2021 Besuchszeit: Abendessen 2 Personen Rechnungsbetrag: 150 EUR
Vor zwei Jahren waren wir zuletzt im „Ox & Klee“ im mittleren der markanten Kranhäuser im Kölner Rheinauhafen. Das war damals kurz bevor das Restaurant den zweiten Michelin-Stern erhielt. Seinerzeit war das Überraschungsmenü für meinen Geschmack etwas durchwachsen. Nicht schlecht, aber mit einigen Gängen, die mich nur bedingt überzeugen konnten. Seitdem hatte sich keine Gelegenheit für einen erneuten Besuch ergeben und seit einem Jahr bremst uns und die Gastronomie halt Corona immer wieder aus.   Im Zuge der Erkundung diverser Take Away-Angebote stand... mehr lesen
[Auf extra Seite anzeigen]
DETAILBEWERTUNG
Service
keine Wertung
Sauberkeit
keine Wertung
Essen
Ambiente
keine Wertung
Preis/Leistung


kgsbus und 15 andere finden diese Bewertung hilfreich.

kgsbus und 15 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.
tischnotizen hat einen Beitrag zum Boutiquehotel Mühle Schluchsee · Oxalis in 79859 Schluchsee geschrieben
"Aus für Oxalis?"

Geschrieben am 15.01.2021 | Aktualisiert am 15.01.2021
Vom "Gault Millau" wurde Max Goldberg aus dem "Oxalis" im Boutique-Hotel "Mühle Schluchsee" gerade erst zur Entdeckung des Jahres gekürt und das Restaurant selbst hoch für einen Michelin-Stern gehandelt. Wie heute bei einem Zoom-Kochen der Traube Blansingen mitgeteilt wurde, an dem auch Max Goldberg teilnahm, wird man nach dem Lockdown offenbar nicht mehr öffnen. Auf der Homepage des Hotels wird ebenfalls bereits ein neues Restaurant angekündigt. Max Goldberg und seine Partnerin Kerstin Bauer, die als Restaurantleitung und Sommelière tätig war, sind dort, anders als bisher, auch schon nicht mehr präsent. Zwar darf man natürlich gespannt sein, wie die neue gastronomische Ausrichtung des sehr schönen Hotels aussehen wird, aber dass dieses tolle Konzept und die hervorragende Küche von Max Goldberg so kurz nach der Eröffnung schon wieder sein Ende gefunden hat, ist mehr als bedauerlich. 
[Auf extra Seite anzeigen]

kgsbus und 10 andere finden diesen Beitrag hilfreich.

PetraIO und 6 andere finden diesen Beitrag gut geschrieben.
tischnotizen hat Shin Ramen in 30159 Hannover bewertet
"Suppe mit Seele"

Geschrieben am 10.01.2021
Besucht am 14.10.2020 Besuchszeit: Mittagessen 2 Personen Rechnungsbetrag: 31 EUR
Samstag Nachmittag und vor dem Restaurant wartet eine Schlange geduldig auf Einlass. Beim Verlassen ist die Schlange etwas kleiner, aber immer noch da. Mittwoch Abend das gleiche Bild: Schlange links die, die nicht reserviert haben, Schlange rechts die mit Reservierung. Ab und zu schaut Kazuo Ishikawa raus, um die benötigten Plätze abzufragen. „Das ist ja wie in Japan“, entfährt es ihm und man mag es glauben. Denn es geht um Suppe, Nudelsuppe um genau zu sein. Und die genießt im Land... mehr lesen
[Auf extra Seite anzeigen]
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 16 andere finden diese Bewertung hilfreich.

kgsbus und 16 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.
tischnotizen hat Jante in 30171 Hannover bewertet
"Wenige Handgriffe, großer Genuss zum Jahresende"

Geschrieben am 01.01.2021 | Aktualisiert am 01.01.2021
Besucht am 31.12.2020 Besuchszeit: Abendessen 2 Personen Rechnungsbetrag: 250 EUR
Alles anders in 2020, auch am letzten Tag des Jahres. Normalerweise hätten wir Silvester mit Freunden verbracht, uns Wochen vorher bereits den Kopf darüber zerbrochen, wie wir kulinarisch dem Jahr noch eine Krone hätten aufsetzen können, um dann letztlich mit unseren ebenso genussfreudigen Freunden in einen rechtschaffenen Kochwettbewerb einzusteigen.   All das hätten wir natürlich auch für uns zu zweit so handhaben können, aber mit dem Wettbewerbscharakter wäre es dann doch etwas einseitig geworden, wenn nur einer kocht. Außerdem waren wir schlichtweg... mehr lesen
[Auf extra Seite anzeigen]
DETAILBEWERTUNG
Service
keine Wertung
Sauberkeit
keine Wertung
Essen
Ambiente
keine Wertung
Preis/Leistung


kgsbus und 16 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Carsten1972 und 15 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.