marcO74

aus Steinweiler
Platz #42 • 105,676 Punkte
Kochen ist für mich eine Freude. Essengehen eine Leidenschaft. Das muss nicht immer auf höchstem Niveau sein. Auch ehrliche Hausmannskost oder kleinere Leckereien aus aller Welt können kulinarisch den Tag erhellen. Bei Restaurant-Kritik habe ich dann auch am "Darüber-Schreiben" gefallen gefunden. Der Wechsel zu GastroGuide eine logische Folge nach all... mehr lesen

Bewertungs-Statistik

Insgesamt 133 Bewertungen
60898x gelesen
3734x "Hilfreich"
3711x "Gut geschrieben"
4.0 Durchschnitt bei
133 Bewertungen
5 Sterne
49 Bewertungen
49
4 Sterne
67 Bewertungen
67
3 Sterne
15 Bewertungen
15
2 Sterne
2 Bewertungen
2
1 Stern
0 Bewertungen
marcO74 hat Hubertushof in 76831 Ilbesheim bei Landau in der Pfalz bewertet
"Kulinarische Gedächtnisstützen im Pfälzer Heimathafen"
Verifiziert

Geschrieben am 01.10.2017
Besucht am 29.09.2017 Besuchszeit: Abendessen 2 Personen
Es gibt Momente, da wundert man sich, warum man seinem Lieblingsrestaurant schon so lange keinen Besuch mehr abgestattet hat. Noch schlimmer, wenn es dafür keinen ersichtlichen Grund gibt. Gut, die Fülle an guten Restaurants und Weinstuben in der Südpfalz stellt uns öfter vor die Qual der Wahl. Qualität und Vielfalt bereichern schließlich unsere regionale Gastrolandschaft.   Als wir neulich, wie immer rundum gesättigt und hochzufrieden, den altehrwürdigen Hubertushof zu Ilbesheim verließen, da waren wir uns einig, dass hier, unterhalb der kleinen... mehr lesen
[Auf extra Seite anzeigen]
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 23 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Huck und 23 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.
"Kulinarisches Sprintrennen mit Blick auf Golfplatz und Galopprennbahn"
Verifiziert

Geschrieben am 14.09.2017
Besucht am 09.08.2017 Besuchszeit: Mittagessen 2 Personen Rechnungsbetrag: 31 EUR
Der letzte Tag im Exil an der Weser sollte nicht ohne ein gutes Mittagsmahl vonstattengehen. Vom Restaurant „Derby“ im Atlantic Hotel an der Galopprennbahn hatten wir bisher nur Gutes gehört. Besonders der preiswertige Mittagslunch wurde uns empfohlen. Noch ein kurzer Blick auf die Bookatable-App vom Guide Michelin und wir schwangen uns auf die Fahrräder in Richtung Ludwig-Roselius-Allee, die zwischen den beiden Bremer Stadtteilen Neue Vahr und Sebaldsbrück verläuft.   Das Hotel-Restaurant befindet sich in der ersten Etage. Von der Lobby aus... mehr lesen
[Auf extra Seite anzeigen]
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 25 andere finden diese Bewertung hilfreich.

DerBorgfelder und 25 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.
marcO74 hat Jackie Su in 28195 Bremen bewertet
"Schmackhafte panasiatische Mittagskost in urbaner Umgebung"
Verifiziert

Geschrieben am 10.09.2017 | Aktualisiert am 10.09.2017
Besucht am 07.08.2017 Besuchszeit: Mittagessen 3 Personen Rechnungsbetrag: 33 EUR
Mal was Schnelles zwischendurch. Dachten wir, als sich während unseres Einkaufsbummels durch die Bremer City der gemeine Hunger zur Mittagszeit meldete. Gut, dass wir ein paar Tage vorher von Borgi persönlich durch dessen „Fressmeile“ geführt wurden. Topaz, Charles und das Alto im Atlantic Grand Hotel wurden dabei von der Bremer Gastroeminenz als mittägliche Einkehrmöglichkeiten dem angereisten Pfälzer Landei empfohlen.   Am „Jackie Su“ kamen wir bei unserem kleinen kulinarischen Spaziergang auch vorbei, doch ihm schenkte der Szenekenner kaum Beachtung. Wollte er... mehr lesen
[Auf extra Seite anzeigen]
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


PetraIO und 28 andere finden diese Bewertung hilfreich.

PetraIO und 28 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.
marcO74 hat Sparta in 28717 Bremen bewertet
"Radfahrer kommst du nach Sparta…"
Verifiziert

Geschrieben am 04.09.2017
Besucht am 06.08.2017 Besuchszeit: Mittagessen 6 Personen
…verkündige dorten, du habest uns hier speisen gesehen, wie das Gesetz es befahl. So hätte wohl der antike griechische Geschichtsschreiber Herodot von unserem Besuch beim Lesumer Traditionsgriechen im Rahmen einer ausgedehnten Radtour berichtet. Doch anders als der spartiatische König Leonidas, der mit – so will es der Mythos – gerade einmal 300 Mann der persischen Übermacht trotzte und mit ihnen in der Schlacht bei den Thermopylen Anfang August 480 v. Chr. vernichtet wurde, wollten wir das griechische Lokal in Bremen-Lesum... mehr lesen
[Auf extra Seite anzeigen]
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 27 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Huck und 27 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.
marcO74 hat 1783 Feines hat Tradition in 28195 Bremen bewertet
"„La Carte – c’est moi!“"
Verifiziert

Geschrieben am 02.09.2017 | Aktualisiert am 02.09.2017
Besucht am 04.08.2017 Besuchszeit: Abendessen 4 Personen Rechnungsbetrag: 470 EUR
So ähnlich hätte wohl Ludwig XIV. seine Gäste begrüßt, wäre er kein absolutistischer Herrscher, sondern Gastronom aus Leidenschaft gewesen. Nun, Chefkoch und Betreiber des Restaurants „Feines 1783“ Stefan Schröder ist genau das und lange Reden sind nicht sein Ding. Stattdessen möchte der 41jährige Hanseat lieber mit hoher Produktqualität, ausgesuchten Zutaten und dem Komplettverzicht auf Konservierungsstoffe bzw. Geschmacksverstärker punkten.   Mit markigen Sprüchen, die vielleicht nicht bei jedem Gast gut ankommen, verkörpert der Hamburger Jung, der im Souterrain des Schüttings, einem denkmalgeschützten... mehr lesen
[Auf extra Seite anzeigen]
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 25 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Turbo und 25 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.
marcO74 hat Union-Braugasthaus in 28219 Bremen bewertet
"Wo das Bremer Burgertum hipstert"
Verifiziert

Geschrieben am 18.08.2017 | Aktualisiert am 21.08.2017
Besucht am 02.08.2017 Besuchszeit: Abendessen 5 Personen Rechnungsbetrag: 90 EUR
Der allgemeine Trend zu handwerklich gebrautem Bier lässt mittlerweile selbst die großen Brauereien sonderbar gehopfte Erzeugnisse auf den Markt werfen. Und so hat die Rückbesinnung auf alte Brautugenden auch in Deutschland eine Craftbeer-Szene entstehen lassen, die mit ungewöhnlichen Kompositionen und Aromen für immer mehr Aufsehen sorgt. Da macht auch Bremen keine Ausnahme. Noch vor zwei Jahren waren es in der Hansestadt gerade mal drei Brauereien (von ehemals 35 im Jahre 1748), die noch aktiv waren.   Heute sind mit der Bremer... mehr lesen
[Auf extra Seite anzeigen]
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 25 andere finden diese Bewertung hilfreich.

kgsbus und 24 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.
marcO74 hat San Felice in 76149 Karlsruhe bewertet
"Stimmungsvoller Abend beim Neureuter Traditionsitaliener"
Verifiziert

Geschrieben am 17.07.2017 | Aktualisiert am 17.07.2017
Besucht am 11.07.2017 Besuchszeit: Abendessen 2 Personen Rechnungsbetrag: 87 EUR
Da rieb ich mir verwundert die Augen, als ich gegen 19 Uhr die altehrwürdige „Cucina-italiana-Bastion“ San Felice im Karlsruher Stadtteil Neureut-Heide betrat. Die Außenterrasse war an diesem Dienstagabend nahezu komplett besetzt. Ein erster Fingerzeig für die Qualität der Speisen?   Mein kulinarischer Komplize aus KA hatte vorsorglich per Email reserviert. Ich war wohl noch etwas zu früh dran, weshalb Toni, die freundliche Seele vom Service, mich draußen an einem eher suboptimalen Tisch neben zwei rauchenden Damen „parkte“. Der Karlsruher Genussspecht, mit dem... mehr lesen
[Auf extra Seite anzeigen]
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 24 andere finden diese Bewertung hilfreich.

kgsbus und 24 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.
marcO74 hat Thai-Orchid in 76133 Karlsruhe bewertet
"Kulinarischer Ausflug nach Thailand im Herzen von Karlsruhe"
Verifiziert

Geschrieben am 15.07.2017
Besucht am 09.07.2017 Besuchszeit: Abendessen 2 Personen Rechnungsbetrag: 30 EUR
Am letzten Sonntag waren wir mal wieder Beachvolleyballspielen in Karlsruhe, genauer gesagt beim SSC in Hagsfeld. Im Vorfeld suchte ich nach einer geeigneten Einkehrmöglichkeit, die unserer Lust auf Asiatisches Rechnung tragen sollte. Ein paar Klicks auf der Seite von „Tante Reiseratgeber“ und wir waren schlauer. Auf der Pole Position in der Rubrik „thailändische Küche“ befindet sich schon seit längerem das „Thai-Orchid“ aus der Adlerstraße (Abzweig Kriegsstr.; kurz nach Passieren des Staatstheaters zur Rechten). Ein halbes Jahr zuvor hatten wir schon... mehr lesen
[Auf extra Seite anzeigen]
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


Jens und 24 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Huck und 24 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.
marcO74 hat Bistro 1718 in 67146 Deidesheim bewertet
"Vinophiles Heimspiel bei einem alten Bekannten"
Verifiziert

Geschrieben am 13.07.2017 | Aktualisiert am 13.07.2017
Besucht am 06.07.2017 Besuchszeit: Abendessen 4 Personen Rechnungsbetrag: 367 EUR
Was von den Mitgliedern des Wörther Gourmandclubs als kulinarisches Auswärtsspiel angesehen wurde – Deidesheim liegt ja schließlich nicht gerade ums Eck – wurde zu einem feucht-fröhlichen Weinabend, wie man ihn nicht alle Tage erlebt. Austragungsort unserer kulinarischen Zusammenkunft war der Ketschauer Hof, genauer gesagt die wunderschön angelegte Terrasse des Bistros mit der Jahreszahl 1718 im Namen, welche auf das Gründungsjahr des VDP-Giganten Bassermann-Jordan verweist. Dieses von Bäumen umstandene Fleckchen Pfälzer Wein- und Genussfreude befindet sich zwischen dem besternten Gourmettempel „L.A.... mehr lesen
[Auf extra Seite anzeigen]
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 23 andere finden diese Bewertung hilfreich.

kgsbus und 23 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.
marcO74 hat Gasthaus Lamm in 76831 Billigheim-Ingenheim bewertet
"Kulinarische Neuigkeiten aus der Nachbarschaft - Teil 2: GUTbürgerlicher geht’s ja kaum"
Verifiziert

Geschrieben am 24.06.2017
Besucht am 10.06.2017 Besuchszeit: Abendessen 2 Personen Rechnungsbetrag: 25 EUR
Fährt man mit dem Auto auf der Billigheimer Hauptstraße in Richtung Pfälzerwald, passiert man kurz vor Ortsende das „Obere Tor“, das einst Teil der mittelalterlichen Stadtbefestigung war. Ein Blickfang zweifellos und sicherlich der Hauptgrund dafür, dass man das schmucke Fachwerkhaus ein paar Meter zuvor glatt übersieht. Seit ein paar Wochen hängt da das restaurierte Wirthausschild früherer Tage und ein goldenes Lamm kündet von traditioneller Gastlichkeit, die an Ort und Stelle auf eine bewegte Geschichte zurückblickt. Ähnlich dem liebevoll wiederhergerichteten Originalschild,... mehr lesen
[Auf extra Seite anzeigen]
DETAILBEWERTUNG
Service
Sauberkeit
Essen
Ambiente
Preis/Leistung


kgsbus und 22 andere finden diese Bewertung hilfreich.

Huck und 22 andere finden diese Bewertung gut geschrieben.